Dr. Lisa Federle

Dr. Lisa Federle

Notärztin, Pandemiebeauftragte des Kreises Tübingen

Dr. Lisa Federle

Lisa Federle wurde 1961 in Tübingen geboren. Sie besucht zunächst das Gymnasium, bricht aber dann die Schule an und arbeitet zunächst in der Gastronomie, trotz ihres Wunsches, Medizinerin zu werden. 1986 nach der Familiengründung macht sie am Abendgymnasium das Abitur nach und beginnt im Anschluss ein Medizinstudium an der Eberhard Karls Universität Tübingen, 1998 Promotion.

Nach einer fünfjährigen Ausbildung in Anästhesie einschließlich einem Jahr Intensivstation hat sie den Facharztstatus erworben. Sie betreibt in Tübingen eine privatärztliche Hausarztpraxis.

Seit 2001 arbeitet sie als Notfallmedizinerin und seit 2004 als leitende Notärztin. 2015 entwickelte Federle eine „rollende Arztpraxis“, damit Geflüchtete in ihren Notunterkünften medizinisch versorgt werden können – aber auch Obdachlose.

Bei Ausbruch der Corona-Pandemie wurde die rollende Arztpraxis zur mobilen Teststelle, wo Menschen kostenlose Schnelltests machen können. Außerdem fährt sie damit zu Pflegeeinrichtungen und macht auch dort Schnelltests.

Mit der von ihr frühzeitig initiierten Teststrategie für den Raum Tübingen leistete sie einen entscheidenden Beitrag zum Tübinger Modell zur zielgerichteten Pandemie-Bekämpfung.

Mitgliedschaften:

  • stellv. Vorsitzende der Kreisärzteschaft
  • Kreisvorsitzende des DRK in Tübingen
  • Pandemie-Beauftragte des Landkreises

Politisch:

  • Mitglied der CDU
  • vertrat die CDU von 2009 bis 2014 im Gemeinderat
  • seit 2014 ist Federle Kreisrätin

Stand: 12.11.2021, 13:00