Kristina Dunz

Kristina Dunz

Journalistin, stellv. Leiterin des Hauptstadtbüros des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND)

Kristina Dunz

Kristina Dunz wurde 1967 geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie zunächst ein Auslandsstudium am Katholischen Institut in Paris. Von 1987 bis 1989 studierte sie Kulturwissenschaften und Französisch an der Universität Bremen. 1989 volontierte sie beim "Delmenhorster Kreisblatt".

1991 wechselte sie zur dpa. Dort arbeitete sie zunächst als Redakteurin in Magdeburg. 1994 arbeitet sie ein halbes Jahr in der Europa-Redaktion in Hamburg, bevor sie als landespolitische Korrespondentin nach Stuttgart ging. 2000 wechselte sie nach Berlin, wo sie für die Themen "Verteidigung" und "Die Linke" zuständig war. Von 2009 bis 2017 war sie für die dpa als Kanzlerkorrespondentin unterwegs.

Von Oktober 2017 bis Dezember 2020 war Dunz stellvertretende Leiterin des Parlamentsbüros der Rheinischen Post. Dort war sie zuständig für die Berichterstattung über das Kanzleramt und die CDU.

Mit Beginn des Jahres 2021 wechselte sie zum Redaktionsnetzwerk Deutschland als stellvertretende Leiterin der Hauptstadtredaktion.

Veröffentlichungen:
2018: Ich kann, ich will und ich werde. Annegret Kramp-Karrenbauer, die CDU und die Macht (gemeinsam mit Eva Quadbeck)

Stand: 19.11.2021, 15:45