Erdal Yalçin

Ökonom, Professor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Hochschule Konstanz (HTWG)

Erdal Yalçin

Erdal Yalçin wurde 1976 in Ulm geboren.

Er promovierte nach seinem VWL-Studium an der Universität Tübingen zur Rolle von Unsicherheit bei ausländischen Direktinvestitionen und Exportentscheidungen. In seiner Forschung konzentriert er sich auf die Rolle von Unsicherheit in der internationalen Handelspolitik und auf die Bewertung wirtschaftlicher Effekte von Handelsabkommen.

Zu seinen aktuellen Projekten zählt die Analyse der ökonomischen Folgen von Sanktionen.

Yalçin ist seit 2018 Professor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen an die Hochschule Konstanz (HTWG) und Forschungsmitglied am IfW Kiel zum Thema Internationaler Handel.

Zuvor war er stellvertretender Direktor des ifo-Zentrums für Außenwirtschaft am ifo-Institut.