Robert Koch-Institut: "Wir sind nicht in Sicherheit"

Robert Koch-Institut: "Wir sind nicht in Sicherheit"

phoenix vor ort 07.05.2020 17:46 Min. Verfügbar bis 07.05.2025 Phoenix

Das Robert Koch-Institut betont angesichts der neuen Lockerungen die persönliche Verantwortung eines jeden Einzelnen in der Corona-Pandemie.

"Wir haben es selbst in der Hand, ob es eine zweite Welle geben wird", sagte Vize-Chef Lars Schaade in Berlin. Am wichtigsten blieben Abstandsregeln, Hygiene und die Arbeit der Gesundheitsämter. Die Pandemie sei nicht zu Ende, es gebe keinen Grund für eine Entwarnung.