Zirkus Roncalli zu Gast im Bonner Hofgarten

Zirkus Roncalli zu Gast im Bonner Hofgarten

WDR Digit zeigt eine Weltpremiere

Zirkus Roncalli zu Gast im Bonner Hofgarten

Im Jahr 1976 gab der mittlerweile international berühmte Zirkus Roncalli seine erste Vorstellung im Bonner Hofgarten. Mit dabei war damals Franz Fischer, der die Clowns, Artisten und Feuerschlucker mit seiner Super-8-Kamera filmte.

Franz Fischer wollte sich die Show damals auf keinen Fall entgehen lassen: "Ich hab von der Premiere erfahren durch die Zeitung in Bonn und da war angekündigt, dass das ein ganz anderer Zirkus war. Nicht Tiger und Pferde, die da durch die Manege trappeln, sondern Varieté - und das hat mich interessiert." Es sind Aufnahmen, die schon heute historischen Wert haben - besonders für den Zirkus selbst.

Artisten zeigten ohne große Licht- und Lasershow ihr Können

Brigitte Staiger, Roncalli's Apollo Varieté in Düsseldorf

Brigitte Staiger, Roncalli's Apollo Varieté in Düsseldorf

Beim Sichten der digitalisierten Bilder staunt auch Birgit Staiger vom Roncalli's Apollo Varieté in Düsseldorf. Sie arbeitet seit vielen Jahren für Roncalli und weiß, dass der Zirkus von damals heute so nicht mehr funktionieren würde: "Die Leute staunen heute nicht mehr ganz so schnell, weil sie sehr viel gewohnt sind. Es ist anspruchsvoller geworden." Damals waren es vor allem Artisten, die ganz ohne große Licht- und Lasershow ihr Können zeigten.

Zirkuszelt des Circus Roncalli

Zirkuszelt des Circus Roncalli

Genau das war es, was Franz Fischer damals so begeistert hat: "Sie müssen sich auch die Zeit denken. Es gab ja keinen Fernseher. Das war die Unterhaltung pur in live. Man guckte nicht in so einen kleinen Kasten rein sondern man war mitten drin im Geschehen. Der Geruch auch eines Zirkus war natürlich auch anders, als wenn man sich einen Film Zuhause angeschaut hat." Genau dieses Live-Erlebnis sei es, was den Zirkus noch heute ausmache, sagt Birgit Staiger.

Franz Fischer liebt den Zirkus - heute wie damals

Zirkus Roncalli zu Gast im Bonner Hofgarten

Zirkus Roncalli zu Gast im Bonner Hofgarten

Und auch wenn die Bühnenshow mittlerweile perfekte ist - ein paar Dinge seien bis heute gleich geblieben: "Gute Artistik funktioniert immer. Wer das ein bisschen zu schätzen weiß und den Zirkus und das Varieté liebt, der sieht die Leistung der Künstler." Auch die Faszination für Humor und Clowns werde sich nicht verändern, denn man könne durch die beste Technik nichts lustiger machen. "Ich will es nicht mit dem Fußball vergleichen. Aber warum gehen die Leute ins Stadion und schauen sich das nicht Zuhause an? Das ist ganz genauso: Man will einfach dabei sein, und ich wollte immer dabei sein", sagt Franz Fischer. Und das will er immer noch, denn er liebt den Zirkus. Heute genauso wie damals bei der Roncalli-Weltpremiere.

Stand: 01.12.2013, 17:32

Weitere Themen