Die kleine Anfrage: Lassen sich Fledermäuse durch fremde Echorufe verwirren?

Eine Fledermaus fliegt über Wasser und sie spiegelt sich darin

Die kleine Anfrage: Lassen sich Fledermäuse durch fremde Echorufe verwirren?

Fledermäuse sehen mit den Ohren. Sie stoßen Ultraschallsignale in einem Frequenzbereich von etwa 20 bis 100 Kilohertz aus und horchen auf das zurückkommende Echo.

Was aber, wenn viele Fledermäuse in einer Höhle gleichzeitig echoorten?

Das Echo analysieren

Der Ultraschallruf einer Fledermaus dauert nur wenige Millisekunden. Die Schallwellen werden von einer Wand oder einem Beutetier zurückgeworfen. Die Fledermaus registriert, wie lange es dauert, bis das Echo zurückkommt - und berechnet daraus die Entfernung zum Objekt. Außerdem analysiert sie den Zeitunterschied, mit dem das Echo zuerst auf ihr eines und dann auf ihr anderes Ohr trifft - so erkennt sie, aus welcher Richtung ein Echo kommt.

Die eigene Stimme erkennen

Eine Fledermaus weiß genau, welches das Echo ihres Rufes ist und welches von ihren Artgenossen kommt. Sie erkennt das daran, aus welcher Richtung das Echo zurück kommt, horcht also auch nur in die Richtung, aus der sie eine Antwort erwartet. Treffen auch Echos ihrer Artgenossen bei ihr ein, kann sie sich auf ihre eigenen Rufe konzentrieren.

Die Physik überlisten

Es gibt allerdings ein physikalisches Problem: Zwei Schallwellen können sich überlagern, sich gegenseitig verstärken oder abschwächen. Wenn sie die gleiche Frequenz haben, können sie sich sogar gegenseitig komplett auslöschen. Das wäre fatal für die Fledermaus. Daher echoorten Fledermäuse in einer Gruppe nicht alle mit der gleichen Frequenz. Besitzen zwei Schallwellen unterschiedliche Frequenzen, können sie sich physikalisch nicht auslöschen - Problem gelöst.

Warnen, wenn ein Zusammenstoß droht

Je mehr Fledermäuse in einer Höhle herumflattern, desto wahrscheinlicher wird ein Zusammenstoß. Dann warnen sie sich gegenseitig mit Soziallauten. Diese Laute sind - im Gegensatz zu den Ultraschallrufen - für den Menschen hörbar: Sie klingen wie ein Zwitschern oder Tschilpen. In diesem Fall rufen sich die Fledermäuse also zu: "Aus dem Weg! Hier komm ich!"

Redaktion:
Martin Gent

Stand: 31.03.2016, 13:42