50.000 junge Aale im Rhein ausgesetzt

Zwei Aale schwimmen im Wasser.

50.000 junge Aale im Rhein ausgesetzt

Wegen stark gesunkener Bestände sind im Rhein zuletzt rund 50.000 junge Aale ausgesetzt worden.

Ehrenamtliche Helfer aus Angelvereinen waren dafür in Hessen auf einer Strecke von etwa 107 Kilometern tätig, wie das Regierungspräsidium in Darmstadt am Samstag (15.07.2017) mitteilte.

Die jungen Aale sind etwa 20 Zentimeter lang und neun bis elf Gramm schwer. Die Tiere werden nach Angaben der Behörde voraussichtlich fünf bis 20 Jahre im Rhein leben, bevor sie durch den Atlantik bis in die Karibik wandern, um sich fortzupflanzen.

Die Aalbestände im Rhein sind in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch gesunken. Der einst reichlich im Strom vorkommende Fisch ist in Europa vom Aussterben bedroht.

Stand: 16.07.2017, 10:45