Kleiderkammern brauchen Nachschub

Kleiderspenden

Winterkleidung gesucht

Kleiderkammern brauchen Nachschub

Für die Flüchtlinge in Ostwestfalen-Lippe wird dringend Bekleidung gesucht. Initiativen und Kleiderkammern haben einen Spendenaufruf gestartet.

Die Kleiderkammern brauchen Winterkleidung. Für die aktuell frostigen Temperaturen sind vor allem die neuankommenden Flüchtlinge schlecht ausgestattet. Für sie wird daher warme Kleidung gesucht.

Größe S bis L

Kleiderspenden werden zum Beispiel in der gerade neu eröffneten Kleiderkammer HOPE in Minden benötigt. Vor allem warme Sachen für Männer, sagt Katharina Heß von der Stadt Minden: "Konkret geht es darum , dass wir zum Beispiel Sportschuhe suchen in den Größen 39 - 43, warme Winterjacken in den Größen S bis L sowie Jeanshosen oder auch Jogginganzüge. Das liegt einfach daran, dass die Männer hier etwas größer und die Flüchtlinge etwas schmaler gebaut sind." Außerdem werden bei der Kleiderkammer in Minden auch Koffer benötigt.

Studierende sammeln in der Uni

Auch Studierende der Universität Bielefeld sind aktiv und wollen am kommenden Mittwoch und Donnerstag (27.01.-28.01.) in der Uni-Halle sammeln. Winterkleidung, Taschen, Schuhe, Decken etc. in jeglichen Größen und für jedes Alter. Auf Facebook hat die Gruppe "Students for Refugees" einen Aufruf gestartet und will die gespendeten Kleider anschließend in den unterschiedlichen Flüchtlingsunterkünften nach Absprache verteilen.

Große Spendenbereitschaft

Viele Kleiderkammern freuen sich schon jetzt über die große Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung. Beim Deutschen Roten Kreuz in Gütersloh wurde zum Beispiel schon sehr viel gespendet, freut sich Kleiderkammer-Organisatorin Margoth Janzen: "Egal ob Wintermäntel, Pullover oder Schuhe - wir sind gut sortiert und aufgestellt." Spenden werden aber natürlich weiterhin entgegengenommen, und zwar täglich.

Stand: 22.01.2016, 13:48

Weitere Themen