Die Woche wird mild

Wetterbild von Steven Spilla via Aktuelle Stunde direkt

Temperaturrekord im Januar

Die Woche wird mild

Bye, bye, Winter! Schon am Montag (25.01.2016) war es in Teilen NRWs frühlingshaft warm - in Geilenkirchen wurde sogar ein Rekordwert gemessen. Und auch der Rest der Woche wird ungewöhnlich mild.

Nach der knackigen Kälte in der vergangenen Woche wird es nun frühlingshaft mild. Am Dienstag wird etwas Regen in der Eifel und im Siegerland erwartet, ansonsten bleibt es trocken und warm. Die Temperaturen pendeln sich laut WDR-Wetterdienst zwischen 9 und 13 Grad ein. Am Mittwoch steigen die Temperaturen sogar stellenweise auf 14 Grad. Allerdings nimmt dann auch der Wind zu, in den Höhenlagen muss mit Sturmböen von 80 bis 90 km/h gerechnet werden. Zudem ist im ganzen Land Regen möglich. Am Donnerstag wird es mit 6 bis 11 Grad wieder etwas kühler, doch schon am Freitag steigen die Temperaturen wieder auf 8 bis 13 Grad. Dann soll es wieder etwas mehr Wind geben, während die Niederschläge nachlassen. Und auch am Wochenende bleibt es mild. Ein Wintereinbruch sei zunächst nicht zu befürchten, hieß es beim WDR-Wetterstudio.

Rekorde in Geilenkirchen und Eschweiler

Allzeit-Rekord im Januar: 18 Grad in Geilenkirchen und Eschweiler

Am Montag wurde in Geilenkirchen ein Rekord gemessen: 18,3 Grad betrug dort die Temperatur - so viel wie noch nie im Januar, seitdem dort Messungen durchgeführt und aufgezeichnet werden. Eine Woche vorher bibberten die Geilenkirchener noch bei -0,3 Grad. Frühlingshaft warm wurde es zu Wochenbeginn auch in Eschweiler oder Düren mit 18 bzw. 17,6 Grad.

Stand: 26.01.2016, 07:38

Weitere Themen