Markus Söder zum Ordensritter geschlagen

Söder Shrek Karnevalskostüm

Orden "Wider den tierischen Ernst"

Markus Söder zum Ordensritter geschlagen

Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) wurde am Abend in Aachen mit dem Orden wider den tierischen Ernst ausgezeichnet. Wegen seiner Äußerungen zu Flüchtlingen ist der Ritterschlag Söders umstritten.

Mit seinen ausgefallenen Kostümen hat der CSU-Politiker Markus Söder den Elferrat der Aachener Karnevalsgesellschaft überzeugt. Mal in Gestalt der Zeichentrickfigur Shrek, dann wieder im langen engen Abendkleid als Marilyn Monroe oder zuletzt als Ghandi trat der bayerische Finanzminister im fränkischen Fasching auf. "Dass er sich selbst dabei nicht so tierisch ernst nimmt, hat der vierfache Vater längst bewiesen", schrieben die Karnevalisten im vergangenen Sommer. Zudem habe er sich als bayerischer Heimatminister für das Brauchtum verdient gemacht, so die Aachener Narren.

"Traditionsreihe" mit Strauss und Stoiber

Am Samstag (23.01.2016) wurde Söder als 67. in den Ritterstand derer wider den tierischen Ernst erhoben. Übrigens nicht der erste CSU-Politiker. Die Aachener Karnevalisten scheinen an den Herren der Christlich Sozialen Union einen Narren gefressen zu haben. Franz-Josef Strauss, Edmund Stoiber und Karl-Theodor zu Guttenberg wurden vor Söder in den Ritterstand erhoben. Der dankte für die "große Ehre in einer Traditionsreihe mit Strauss und Stoiber zu stehen", als ihm der Orden im Münchner Hofbräuhaus angetragen wurde.

Die Geschichte mit Guttenberg hätte dem Elferrat vielleicht eine Lehre sein können, dass Ordensverleihungen mit CSU-Politikern auch ihre Tücken haben können. Der Ex-Verteidigungsminister kniff und schickte seinen jüngeren Bruder Philipp nach Aachen. Auch der aktuelle Preisträger aus Bayern machte dem Aachener Karnevalsverein zu schaffen.

Absagen nach Aussagen von Söder über Flüchtlinge

Söder stellte nach den Terroranschlägen in Paris im November 2015 einen Bezug zu den Flüchtlingen in Deutschland her. Das brachte ihm viel Kritik ein und dem AKV mehrere Vakanzen auf der Gästeliste. Denn Cem Özdemir und Anton Hofreiter wollten nicht gemeinsam mit dem CSU-Mann in Aachen Karneval feiern. Ärgerlich für den AKV zudem, weil Hofreiter ausgerechnet als Redner vorgesehen war. Auch den Karnevalisten verging kurzzeitig der Spaß und sie kritisierten ihren auserwählten Ritter Markus für seine Aussagen. "Wir glauben, dass es nach den Attentaten besser gewesen wäre, still innezuhalten." Dennoch hielten sie an Söder fest, denn "Demokratie muss Meinung aushalten", erklärte der Karnevalsverein.

Gespannt auf Söders Worte und Kostüm

Heute (23.01.2016) wird also nicht nur mit Spannung erwartet, welches Kostüm der bayerische Finanzminister tragen wird, wenn er in Aachen in den Narrenkäfig steigt. Auch auf seine Worte werden viele Gäste der Sitzung genau acht geben. Seine Laudatorin wird ihm bestimmt gefallen: Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes und Ordensträgerin des vergangenen Jahres. So gesehen können sich die Aachener Karnevalisten sicher sein: ihr neuer Ritter wird viele Zuschauer vor die Mattscheibe locken.

Ordensverleihung im Netz und in der ARD

Die Aufzeichnung der Sitzung des Aachener Karnevalsvereins wird am Montag (25.01.2016) um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt. Der WDR berichtet bereits am Sonntag (24.01.2016) in seinem Onlineangebot über die Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst.

Stand: 23.01.2016, 06:00