Wie Kinder sicher zur Schule kommen

Schulweg mit Mama

Wie Kinder sicher zur Schule kommen

Von Philip Raillon

In wenigen Tagen geht es los: Viele Kinder in Nordrhein-Westfalen werden eingeschult. Mit dem Wechsel vom Kindergarten in die Schule kommt auf die Kinder viel Neues zu – so auch der Schulweg. Eltern können einiges tun, damit die Kleinen gut und sicher zur Schule kommen.

Zum ersten Mal Schule. Zum ersten Mal Unterricht. Zum ersten Mal Schulweg. Wenn in den kommenden Tagen die neuen Erstklässler in Nordrhein-Westfalen in ihr Schulleben starten, ist das der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Und der ist besonders aufregend – für die Kinder genauso wie für ihre Eltern. Damit den Schul-Neulingen nichts passiert, bringen sie viele Eltern mit dem Auto zu Schule. "Elterntaxi" heißt das dann.

Wie sinnvoll ist das "Elterntaxi"?

Das "Elterntaxi" ist laut Experten oft nicht der richtige Weg. Kinder sollten nach Möglichkeit das Verhalten im Straßenverkehr selbst lernen – und zwar so früh wie möglich. "Kinder können sich nur durch persönliches Erleben mit dem Straßenverkehr auseinandersetzen", sagt Kim Ben Freigang, Pressesprecher der Polizei Dortmund. Natürlich gebe es immer Einzelfälle in denen das sogenannte "Elterntaxi" sinnvoll sei. Etwa, wenn die Familie zu weit von der Schule entfernt oder direkt an einer großen Straße wohnt. Ansonsten können die "Elterntaxis" aber auch schnell selbst eine Gefahr darstellen. Denn leider sind laut Polizei Dortmund die Eltern nicht unbedingt die rücksichtsvollsten Autofahrer.

Unfälle auf dem Grundschulweg

Ganz unbegründet ist die Sorge mancher Eltern vor dem Schulweg allerdings nicht. Wie Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zeigen, gab es im Jahr 2015 auf deutschen Grundschulwegen etwa 15.000 Unfälle, rund ein Drittel davon passierten im Straßenverkehr. Sonst verletzten sich die Kinder anders – etwa durch Hinfallen.

Um Unfälle zu vermeiden, sollten Eltern den Schulweg schon vorher mit den Kindern besprechen, empfiehlt Polizist Kim Ben Freigang. "Eltern sollten den Weg auch gemeinsam mit den Kindern abgehen und auf Gefahrenstellen hinweisen". Dabei macht es auch Sinn, sich selbst mal auf die Höhe der Kinder zu begeben und so die Sicht der Kleinen einzunehmen. Zudem sollten Vater oder Mutter die Kinder in den ersten Wochen auf dem Schulweg begleiten, so Freigang. Eine weitere Möglichkeit: In der Nachbarschaft nach anderen Kindern suchen, die denselben Weg gehen müssen. Gemeinsam sind die Kleinen dann nicht nur mutiger, sondern auch sicherer.

Wie Kinder sicher zur Schule kommen

WDR 2 Servicezeit | 21.08.2017 | 02:24 Min.

Download

Stand: 21.08.2017, 10:00