Abfluss verstopft? Das macht die Rohre frei

Das Bild zeigt drei unterschiedliche Geräte, wie man einen verstopften Abfluss beseitigen kann.

Abfluss verstopft? Das macht die Rohre frei

Von Stefan Wichmann

Was tun, wenn die Abflussrohre verstopft sind? Meist muss ein Profi ran, der mit einer langen Rohrreinigungsspirale anrückt. Bei leichten Verstopfungen kann man es aber auch erstmal mit dem guten alten Pömpel oder schlicht einer Plastikflasche versuchen.  

Der Pömpel

Der gute alte Klassiker unter den Reinigungsutensilien. Doch trotz seiner langen Tradition ist es sicherlich nicht falsch, die korrekte Anwendung dieses überaus nützlichen Putzwerkzeugs noch einmal zu erläutern.

So „pömpeln“ Sie richtig:

  • Dichten Sie den Überlauf ab (am besten mit einem nassen Lappen) und schütten Sie ein Glas warme Seifenlauge in den Abfluss.
  • Stülpen Sie den Pömpel über den Abfluss, so dass dieser komplett abgedeckt ist.
  • Füllen Sie das Waschbecken bzw. die Badewanne mit Wasser auf, bis die rote Saugglocke vollständig damit bedeckt ist.
  • Jetzt müssen Sie den Holzgriff schnell abwechselnd hochziehen und herunterdrücken – dadurch entsteht die Sogwirkung. Diesen Vorgang wiederholen Sie so oft, bis die Verstopfung gelöst ist und das Wasser wieder einwandfrei abfließen kann.

Mit der richtigen Anwendung löst der Pömpel auch hartnäckige Verstopfungen.

Die Plastikflasche

Für die Pömpel-losen unter Ihnen: Nicht verzagen, denn eine Plastikflasche tut es genauso und funktioniert dabei nach demselben Pumpprinzip:

  • Verschließen Sie den Überlauf und füllen Sie die leere Plastikflasche vollständig mit heißem Wasser auf.
  • Drücken Sie die Flasche mit der Öffnung nach unten so weit in den Abfluss, dass dieser komplett durch die Öffnung abgedeckt ist.
  • Pressen Sie die Flasche – ähnlich wie bei einem Blasebalg – immer wieder zusammen. Durch das ausströmende heiße Wasser wird Druck auf die Verstopfungen ausgeübt. Wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis sich die Verunreinigungen vollständig vom Abfluss abgelöst haben.

Stand: 21.08.2017, 11:00