Beeren pflücken auf dem Balkon

Heidelbeeren, Brom- und Himbeeren

Beeren pflücken auf dem Balkon

Pflücken Sie Ihre Beeren doch auf dem heimischen Balkon. Ja, das geht. Es lohnt sich Obst in Kübeln zu ziehen. Es verschönert Balkon und Terrasse und wirft eine kleine eigene Ernte ab, die frei ist von Schadstoffen. Das geerntete Obst ist mehr als Naschobst gedacht, da an den Pflanzen nur eine übersichtliche Menge an Früchten wachsen kann. Gärtner Peter Behrens verspricht, Obst im Kübel lohnt sich immer!

Peter Behrens, Porträt

Gärtner Peter Behrens.

Säulenobst, Zwerg- und U-Formen sind besonders gut geeignet für den Balkon oder den kleinen Hausgarten. Sie wachsen nicht so sehr in die Breite, sondern bleiben schmal und teilweise niedrig. Als Sorten eignen sich Kirsche, Apfel, Birne, Zwetschge und Pfirsich. Mindestens einen halben Tag Sonne benötigen die Obstbäumchen, um zu gedeihen. Auf Grund ihrer Höhe sind sie noch dazu ein guter Sichtschutz.

Beerenstarke Gewächse

Johannis- und Stachelbeeren benötigen eine Topfgröße von mindestens 30 Litern. Sie mögen einen feuchten Boden, ansonsten werfen sie Blüten oder Früchte ab. Daher sollten sie mit Erdbeeren, Kräutern oder anderen Pflanzen unterpflanzt werden.

 Autumn Bliss

Fruchtige Köstlichkeit im eigenen Garten.

Himbeeren fühlen sich im großen Kübel wohl. Die Fruchttriebe sterben jedes Jahr ab. Daher muss der Wurzelstock kräftig und gesund sein, um sich jedes Jahr wieder neu zu bilden. Auch Himbeeren mögen es feucht. Im Frühjahr das Wachstum mit Kompost oder organischem Dünger anregen.

Heidelbeeren und Brazelberrys fühlen sich in ca. 50 Liter großen Kübeln wohl. Sie pflanzt man am besten in saure Erde beispielsweise Rhododendronerde. Als Nährstoffgeber dient organischer Rhododendrondünger. Brazelberry ist eine Blaubeere und eine Mischung aus Ertrags- und Zierpflanze. Die Züchter einer amerikanischen Beeren-Baumschule haben sie ausgetüftelt.

Unterpflanzung

Erdbeere wird gepflückt

Bei Erdbeeren ist es wichtig darauf zu achten, dass die Früchte nicht in der feuchten Erde liegen.

Erdbeeren und Kräuter dienen als Unterpflanzung – so trocknen die Obstpflanzen nicht zu stark aus. Am meisten lohnen sich Monatserdbeeren. An ihren Trieben reifen von Juni bis Oktober immer neue Früchte.

Auch eine Schicht Mulch schützt vor dem Austrocknen.

Der Kübel

30 Liter fassende Kübel sind für Obstgehölze das absolute Minimum. Nehmen Sie strukturstabile Erde, beispielsweise Kübelpflanzenerde. Vorsicht bei großen Pflanzgefäßen auf dem Balkon. Beachten Sie hierbei, dass diese sehr schwer werden können, Balkone aber nur eine gewisse Last tragen können.

Stand: 24.05.2017, 06:00