Selbstbehauptungstraining für Frauen

Wendo

Selbstbehauptungstraining für Frauen

Sexuelle Übergriffe gegen Frauen passieren täglich. Vermeidungsstrategien vergrößern die Unsicherheit. Mithilfe von Wendo können Frauen lernen, selbstsicherer aufzutreten, sich zu verteidigen und zu schützen.

Vermeidung ist keine Lösung

Zuhause bleiben bei Dunkelheit oder Situationen mit vielen Menschen meiden ist keine Lösung. Statt sich in der eigenen Bewegungsfreiheit einzuschränken, können Frauen Selbstsicherheit mit Wendo trainieren. Wendo ist kein Kampfsport, sondern eine Möglichkeit der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung, die die eigenen Stärken mobilisiert, größere Entschlossenheit und Selbstbewusstsein vermittelt und das Vertrauen in die eigene Kraft stärkt.

Eigene Grenzen erkennen und ernst nehmen

Das Training sensibilisiert Frauen und Mädchen, ihre persönlichen Grenzen wahrzunehmen und auch deutlich zu machen. Der individuelle Handlungsspielraum wird erweitert, um sich Respekt zu verschaffen. Das Ziel des Trainings ist es, eine Balance zu finden zwischen: "sich einlassen" und "sich abgrenzen", zwischen Selbstsicherheit und Freundlichkeit und zwischen individuellem Harmoniebedürfnis und Konfliktfähigkeit.

Servicezeit vom 06.01.2016

Übung macht selbstsicher

Bei ausgebildeten Trainerinnen lernen Frauen, in Stresssituationen ruhig zu bleiben und Panik zu verhindern. Wahrnehmungsübungen helfen, Situationen schnell und sicher einzuschätzen und sinnvolle Handlungsstrategien zu entwickeln. Körpersprache, Stimme und Bewegung werden trainiert, um durch gezielten Einsatz dieser Mittel selbstbewusstes Auftreten zu unterstützen und heikle Situationen zu entschärfen. Selbstverteidigungstechniken, die effektiv und leicht zu erlernen sind, können die Angst vor körperlichen Angriffen verringern.

Wendo macht Spass

Beim Wendo-Training sind die Frauen unter sich. Sie können spielerisch angstbesetzte Szenen nachstellen, "NEIN-Sagen" üben und sich gegenseitig helfen, Lösungen zu finden. Das Gefühl: Ich bin nicht alleine, es geht uns allen so, ist eine entscheidende Erfahrung. Keine braucht sich für Ihre Sorgen und Ängste zu schämen.

Stand: 06.01.2016, 14:05