Geklaute Wertsachen wieder finden

Taschendiebstahl

Geklaute Wertsachen wieder finden

Von Alice Paul

Taschendiebstahl geschieht meist so schnell, dass Opfer es erst zu spät merken. Doch mit einigen Tricks steigern Sie die Chancen Ihre Wertsachen zurück zu bekommen.

Bei Diebstahl unbedingt zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Da Diebesgut oft weggeworfen wird, können die Besitzer nur anhand der Angaben in einer Anzeige zugeordnet werden. Für die Anzeige sind folgende Angaben zum Diebstahl wichtig:

1. Zeit
2. Ort
3. Täterbeschreibung

Serien- und Gerätenummern

Detaillierte Angaben in der Anzeige vereinfachen es, gefundene Geräte zu identifizieren. Der Besitzer wird bei einem Fund dann kontaktiert. Deshalb ist es besonders bei teuren Geräten wie Smartphones oder Tablets gut, folgende Angaben zu kennen:

  • Seriennummer (diese befindet sich bei den verschiedenen Herstellern an unterschiedlichen Stellen. Im Internet finden Sie auf den Herstellerseiten detaillierte Beschreibungen darüber, wo die Seriennummer zu finden ist.)
  • Gerätenummern
  • Kaufbelege aufbewahren
  • Fotos der Gegenstände machen
Seriennummer

Die Seriennummer befindet sich bei den verschiedenen Herstellern an unterschiedlichen Stellen.

Gestohlene Smartphones orten

Beim Smartphone gibt es sogenannte Security Apps, die eine Ortung nach dem Diebstahl möglich machen. Diese Ortung zeigt bis auf einen Meter genau an, wo sich Ihr Handy befindet. Sobald die App das Handy nach einem Diebstahl ortet, sollte umgehend die Polizei benachrichtigt werden. Apps für Android-Handys sind beispielsweise Avast Mobile Security, Avira, Lookout Security & Antivirus. Apple Geräte verfügen bereits über eine vorinstallierte Ortungs-App. Unter „Einstellung: Mein iPhone finden“ können Sie die Funktion starten.

Fundservice der Bahn

Sollte der Täter seine Diebesgut auf dem Gelände der Deutschen Bahn „entsorgt“ haben, gibt es die Möglichkeit diese Gegenstände im Fundbüro der Bahn wieder zu erlangen. Dazu am besten vorsorglich eine Verlustmeldung auf der Internetseite der Bahn erstellen. Dabei die geklauten Gegenstände so detailliert wie möglich beschreiben.

Im Bahn-eigenen Fundsachenmanagement werden an mehr als 80 Bahnhöfen Fundsachen entgegen genommen. Auf Basis der Verlustanzeige wird bis zu vier Wochen ab dem angegebenen Verlusttag nach den Gegenständen gesucht. Ist die Suche erfolgreich, werden die Besitzer telefonisch oder schriftlich informiert. Ihr Eigentum können sie dann gegen eine geringe Aufbewahrungsgebühr im zentralen Fundbüro der Bahn in Wuppertal abholen.

Fundbüro

Im Bahn-eigenen Fundsachenmanagement werden an mehr als 80 Bahnhöfen Fundsachen entgegen genommen.

Unabhängige Fundbüros der Städte

Eine weitere Möglichkeit seine Sachen wieder zu erlangen, bieten die unabhängigen Fundbüros der Städte. Die Landeshauptstadt Düsseldorf bietet sogar einen Online-Dienst an. Hier können Sie schauen, ob ihr gesuchter Gegenstand bereits aufgelistet ist.

Stand: 03.02.2016, 09:43