Piroggen

Piroggen

Von Ulla Scholz

Die europäische Küche hat viele Gemeinsamkeiten, sagt Ulla Scholz. In Deutschland gibt es Maultaschen, die Italiener lieben ihre Ravioli und in Polen bereitet man Piroggen zu. Die polnische Variante wird herzhaft und auch süß gefüllt.

Piroggen

WDR 4 Ullas Erfolgsrezepte | 17.07.2017 | 03:32 Min.

Download

Zutaten für ca. 4 Personen
TeigFüllung
500 g Weizenmehl3 Pellkartoffeln
ca. 250 ml warmes Wasser250 g Magerquark
1 Ei200 g Pfifferlinge
3 EL Öl1 Zwiebel
SalzSalz
Pfeffer
Blattpetersilie
Öl und Butter zum Anbraten

Zubereitung

Piroggen

Den Nudelteig mit warmem Wasser kneten

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und mit Ei, Salz, Öl und 200 ml warmem Wasser verrühren. Je nach Konsistenz gibt man noch etwas Wasser dazu, da Mehl unterschiedlich Flüssigkeit aufnimmt. Alles zu einer glatten Kugel formen, mit Folie abdecken und zur Seite stellen.

Für die Füllung die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Pilze abbürsten und klein schneiden. Die Hälfte der Blattpetersilie hacken. Öl in eine Pfanne geben und zunächst die Pfifferlinge anbraten. Etwas Butter zugeben und die Zwiebeln mit anschwitzen. Umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pellkartoffeln schälen und durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Den Quark, die Petersilie und die gebratenen Pfifferlinge zugeben. Alles zu einer glatten Paste verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Piroggen

Statt Pfifferlinge passen auch Champignons oder Steinpilze

Für die Piroggen den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Mit einem Glas Kreise ausstechen. In die Mitte der Kreise einen Teelöffel Füllung geben. Die Teigtasche zusammendrücken und am Rand fest verschließen. Wasser in einen Topf füllen, Salz zugeben und zum Kochen bringen. Einige Piroggen hineingleiten lassen. Das Wasser sollte heiß sein, aber nicht mehr sprudeln. Nach ca. 5 Min. die Piroggen mit einer Lochkelle herausholen und auf ein sauberes Küchenhandtuch legen.

Anrichten

Die Piroggen in Butter und Petersilie anbraten und auf Tellern verteilen. Diese gefüllten Nudelteigtaschen schmecken schon ohne weitere Beigabe. Sie können aber auch eine Sauce dazu geben.

Ullas Küchentipp

Piroggen kann man herzhaft oder süß füllen

Der Grundteig kann mit anderen Zutaten gefüllt werden. Piroggen schmecken mit gekochten Linsen oder man verwendet Hackfleisch oder Speckwürfel. In der polnischen Küche gibt man gerne frische Blaubeeren in die Piroggen. Die süßen Piroggen nach dem Garen in Butter braten und auf dem Teller mit Puderzucker bestäuben.

Zur Piroggen-Party einladen

Es ist üblich, dass man mit Freunden oder mit der Familie die Piroggen zusammen zubereitet. So lässt sich gleich eine große Menge herstellen, da man Piroggen auch prima einfrieren kann. Wenn viele Hände helfen, geht es schneller und man hat Spaß zusammen.

Stand: 16.07.2017, 00:00