Mai-Erdbeer-Törtchen

Mai-Erdbeer-Törtchen

Mai-Erdbeer-Törtchen

Kessy Bona begrüßt den Mai auf ihre ganz eigene Art - leicht und lecker mit einem fruchtigen Mai-Erdbeer-Törtchen, köstlich verfeinert mit aromatischer grüner Teecreme.

Kessy Bona Portrait

Foodbloggerin Kessy Bona.

Kessy Bona aus Lünen hat schon immer gerne gebacken, gekocht, auch gerne früher mit ihrer Großmutter und Mutter. Für sie ist Backen nicht nur ein Trend, es ist eine Passion, eine Lebenseinstellung. Kessy Bona vereint in ihrem fruchtigen Törtchen Grünen Tee und Erdbeeren - mit feiner Creme auf raffinierten Stracciatella-Böden.

Das Rezept für Sie zum Download

Rezept

Mai-Erdbeer-Törtchen

(Menge für eine 16er oder 18er Springform)

Zutaten für die Stracciatella-Biskuitböden

  • 150 g weiche Butter
  • 110 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 70 g Schokotröpfchen

Zubereitung

Eine Metallschüssel mit Zucker, Eigelb und Butter. Der Teig kann angerührt werden

Butter, Zucker und Ei verrühren.

Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz aufschlagen, dann nach und nach die Eier dazu geben. Mehl und Backpulver vermischen, zügig unter den Teig heben und die Schokotröpfchen unterrühren. Zwei Springformen mit Backpapier auslegen, den Rand leicht fetten, den Teig gleichmäßig auf die beiden Backformen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Mit einer Holzstäbchenprobe testen, ob die Teigböden durch sind. Wenn kein Teig mehr am Holzstäbchen kleben bleibt, sind die Böden fertig. Teigböden heraus nehmen, abkühlen lassen, die Backform entfernen und das Backpapier abziehen.

Tipp: Wer nur eine Springform hat, backt die beiden Böden einfach nacheinander oder als einen Boden (dauert dann etwas länger!) und schneidet den Boden anschließend waagerecht durch.

Zutaten für die Füllung

  • 600 g Erdbeeren
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 9 Blatt weiße Gelatine
  • 80 g Zucker
  • 500 g Magerquark
  • 150 g Mascarpone
  • 4 g Matcha-Pulver (grünes Teepulver, Menge entspricht 2 Sticks bzw. Tütchen)

Zubereitung

Die Erdbeeren waschen und das Grün entfernen. Ca. 250 Gramm Erdbeeren mit einem Pürierstab pürieren, in eine Schüssel geben und einen Spritzer Zitronensaft und einen EL Zucker unterrühren. Zwei Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen, mit dem Erdbeerpüree verrühren und alles circa zehn Minuten kalt stellen. Die restliche Gelatine einweichen, ausdrücken und auflösen. Den Quark mit Mascarpone, dem restlichen Zucker und Vanillezucker verrühren und mit Zitronensaft abschmecken. Ca. zwei EL der Creme in die aufgelöste Gelatine rühren, dann die Gelatinemischung unter die restliche Quarkcreme geben. Vier EL der Creme entnehmen, in eine kleine Schüssel geben und ca. ein Drittel der Quarkcreme mit dem Erdbeerpüree verrühren. Unter die restliche Creme das Matcha-Pulver rühren.

Mai-Erdbeer-Törtchen

Die Erdbeeren am Rand entlang auslegen.

Ein paar der Erdbeeren der Länge nach halbieren. Um den unteren Biskuitboden einen Tortenring stellen, circa die Hälfte der grünen Creme hinein geben und die Erdbeeren mit der Schnittfläche nach außen, nebeneinander den Rand entlang, hinein setzen. Jetzt die rote Creme einfüllen und die restliche grüne Creme zum Schluss vorsichtig darauf geben. Den zweiten Biskuitboden auflegen, mit der restlichen weißen Creme bestreichen und mit Erdbeeren ausdekorieren. Die Torte mindestens drei Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

Tipp: Buttercreme

Aus 80 Gramm weicher Butter, 80 Gramm Puderzucker und 2 Gramm Matchapulver eine Buttercreme herstellen, diese in einen mit einer Tülle versehenen Spritzbeutel geben und gleichmäßige Tupfen auf die Torte spritzen. In die Mitte die Erdbeeren setzen und die Zwischenräume mit kleineren Tupfen dekorieren.

Stand: 28.04.2017, 06:00