Herzpralinen zum Valentinstag

Herzpralinen zum Valentinstag

Konditormeisterin Eva Oelzes Herzpralinen sind aus feinem Marzipan, abgerundet durch fruchtig-frische Orange. d+u verschenkt die Herzpralinen am Valentinstag in der Kölner Innenstadt.

Am 14. Februar ist Valentinstag – der Tag der Liebenden. Für die einen ist das romantisch, sie finden das schön, dass es so einen Tag gibt, an dem sich alles um die Liebe dreht.

Andere halten den Valentinstag für komplett verzichtbar - man sollte sich doch jeden Tag zeigen, dass man sich liebt.

Mehr zur Tradition des Valentinstags

Das Rezept

(für etwa 50 Stück)

Zutaten

  • 250 g feinste Marzipanrohmasse
  • 20 g Honig
  • 1 Bio-Orange, unbehandelt
  • 2 cl Orangenlikör (alternativ einen Tropfen Orangen-Aroma)
  • eventuell ca. 50 g Mandelmehl für die Konsistenz

Zubereitung

Augeschnittene Orange

Die Schale einer unbehandelten Orange.

Die Orange gut heiß abwaschen und abtrocknen. Ihre Schale abreiben. Marzipanrohmasse mit Honig, geriebene Orangenschale und Orangenlikör zu einer geschmeidigen Masse verkneten. Wenn Sie die Herzen nicht ausstechen wollen, kneten sie für eine bessere Formbarkeit am besten noch Mandelmehl unter, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Formen Sie dann aus der Masse Herzen. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Entweder haselnussgroße Kugeln rollen, diese zu Tropfen formen und jeweils zwei Tropfen zu einem Herz zusammensetzen
  • Oder die Marzipanmasse etwa einen Zentimeter dick ausrollen und mit einem passenden Pralinenförmchen Herzen ausstechen.

Für die Fertigstellung:

Zutaten nach Belieben

  • ca. 500 g dunkle Kuvertüre
  • flüssige Lebensmittelfarbe (rot o.a. Farbe)
  • Dekomaterial (z.B. Zuckerperlen, essbare Dekoherzen)

Fertigstellung

Schokolade im Wasserbad

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.

Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und die Herzpralinen mit Kuvertüre überziehen oder mit flüssiger Lebensmittelfarbe anmalen. Die fertigen Herzen nach Belieben verzieren.

Stand: 13.02.2017, 06:00