Prinzessinnen-Burger mit Spargel

Prinzessinnen-Burger mit Spargel

Die Spargelprinzessin 2017 aus Walbeck, Tina Eyckmann, stellt uns ihr Leib- und Magengericht vor – den Prinzessinnen-Burger. Eine Komposition aus Pulled Pork, Spargel, Rotwein und Pesto. Wer Spargel liebt, sollte sich dieses Rezept nicht entgehen lassen!

Das Bild zeigt wie Björn Freitag Pulled-Pork zerkleinert.

Pulled Pork ist Teil des Prinzessinnen-Burgers.

Spargelprinzessin Tina Eyckmann präsentiert das weiße Gold und das Spargeldorf Walbeck am Niederrhein für die laufende Saison. Zusammen mit ihrem Cousin Peter Eyckmann hat sie den Prinzessinnen-Burger kreiert.

Das Rezept

(für vier Portionen)

Zutaten für den Burger

  • 4 Stück Ciabatta-Brötchen
  • 20 Stangen Spargel
  • 600 g Pulled Pork
  • 4 EL süßes Pesto
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 1 Bund Rucola
  • nach Bedarf Cherrytomaten oder getrocknete Tomaten
  • nach Bedarf Frischkäse
  • 1 Paket Brie
  • etwas Rotwein
  • etwas Dill
  • etwas Kräuter der Provence
  • Balsamico-Creme

 Zubereitung

Spargelstangen liegen in einem Handtuch auf einem Teller.

Spargel: Eine unkonventionelle Zutat für einen Burger.

Zuerst den Spargel halbieren und in Olivenöl anbraten. Wenn der Spargel eine schöne, goldene Farbe hat mit etwas Rotwein ablöschen. Spargel aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Pulled Pork in derselben Pfanne anbraten und die gestückelten Tomaten, Pesto und die Tomaten hinzugeben. Alles vermengen und mit Balsamicocreme, Kräutern der Provence und Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch mit Dill verfeinern. Die Brötchen aufschneiden und kurz rösten. Beide Hälften mit Frischkäse bestreichen und mit Rucola, der Pulled Pork-Masse und dem gebratenen Spargel belegen und mit Brie kurz überbacken. Zuletzt mit dem Brötchen-Deckel den Burger vollenden und genießen. Als Beilage passen Rosmarinkartoffeln sehr gut dazu.

Zutaten für das süße Pesto

  • Basilikum
  • Weiße Kuvertüre
  • Parmesan
  • Olivenöl

Zubereitung

Alle Zutaten pürieren.

Stand: 19.04.2017, 06:00