Bienenstich

Bienenstich

Lockerer Hefeteig, knackige Mandeln und leckere Cremefüllung: mit diesem Bienenstich-Rezept werden Kindheitserinnerungen wach. Wie man den Kuchen mit Tradition ganz einfach selber backen kann, zeigt Foodbloggerin Karin Goebelsmann.

Rezept

Bienenstich

(für eine Springform oder Tortenring von 30 cm Durchmesser, alternativ geht auch ein rechteckiger Backrahmen)

Zutaten für den Teig

  • 500 g Dinkelmehl 630er
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 250 ml lauwarme Vollmilch
  • 20 g frische Hefe 
  • 1 Ei Gr. L
  • 80 g weiche Süßrahmbutter (alternativ auch andere Butter)
  • 75 g Zucker

Zubereitung

Der Teig geht auf

Nach 30 Minuten verdoppelt sich das Volumen.

Für den Teig Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Hefe in etwas warmer Milch auflösen, in die Mehlmischung geben, und mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät bei mittlerer Geschwindigkeit verrühren. Ei, Butter und nach und nach die restliche Milch zugeben. Alles nun so lange kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist und der Teig nicht mehr am Schlüsselrand klebt. Den Teig rundwirken und in einer Schüssel, leicht mit Mehl bestäubt, abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. 

Zutaten für die Cremefüllung

  • 2 Eigelbe
  • 1 Prise Vanillesalz
  • 50 g Vanillezucker
  • 35 g Speisestärke
  • 500 ml Vollmilch
  • ½ Vanilleschote (oder etwas gemahlene, getrocknete Vanilleschote)

Für die Fertigstellung

  • 2 Becher Sahne à 200 ml
  • 4 Blatt Gelatine
  • 4 TL Vanillezucker

Zubereitung

Pudding

Für die Puddingcreme Eigelbe mit Salz, Zucker und Stärke in einen Topf geben, mit einem Schneebesen schaumig rühren und die Milch langsam unter Rühren dazu geben.
Die Vanilleschote längs einschneiden, das Vanillemark auskratzen, beides dazu geben und alles rührend zum Kochen bringen. Sobald die Masse einmal kurz aufkocht, den Topf von der Herdplatte ziehen. Die Vanilleschote entfernen. Die Creme in eine Schüssel geben. Die Gelatine einweichen, ausdrücken und unter die Creme geben, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, unter die Creme geben und im Kühlschrank kalt stellen.

Zutaten für den Belag

  • 6 EL Vollmilch
  • 100 g Süßrahmbutter (alternativ auch andere Butter)
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Vanillesalz (alternativ Salz)
  • 200 g Mandelblättchen

Zubereitung

Für den Belag Milch, Butter, Zucker, Vanillesalz und Mandelblättchen in einem Topf aufkochen, bis die Milch aufgesogen und die Masse glasig, aber nicht gebräunt ist. Den Topf vom Herd ziehen und die Masse etwas abkühlen lassen.

Den Teig fingerdick ausrollen, in eine mit Backpapier ausgelegte, gefettete Springform legen und mit einer Gabel einstechen. Den leicht abgekühlten Belag gleichmäßig darauf verteilen, den Teig weitere ca. 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft oder 200°C Ober-/ Unterhitze, auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Fertigstellung

Den gebackenen Kuchen auskühlen lassen, aus dem Ring entfernen und mit einem großen Messer in der Mitte quer durchschneiden. Die obere Hälfte in die gewünschte Anzahl der Kuchenstücke schneiden.


Einen Tortenring um den Boden stellen, die Creme gleichmäßig darauf verteilen und die in Stücke geschnittenen Kuchenstücke oben auf die Creme legen.

Schnelle Variante für die Cremefüllung

Wem die Herstellung der Cremefüllung zu aufwendig ist – hier eine schmackhafte Alternative für die Füllung:

Zwei Becher Sahne à 200 ml etwas anschlagen, 1 Päckchen Vanilledessertcremepulver (zum Kalt-Aufschlagen) dazu geben. Die Creme laut Packungsanweisung weiterschlagen. Einen dritten Becher Sahne à 200 ml separat nicht zu steif aufschlagen und unter die Creme rühren, bis eine glatte Creme entstanden ist.

Für einen kleineren Bienenstich können Sie einfach die Zutaten halbieren und eine Backform mit 22 cm Durchmesser verwenden.

Tipp

Den fertigen Bienenstich nicht abdecken, damit die Mandeln knusprig bleiben. Wenn der Bienenstich angeschnitten ist, die Schnittkanten mit Klarsichtfolie belegen, damit der Kuchen nicht austrocknet. So bleibt der Bienenstich mindestens zwei Tage frisch.

Stand: 05.05.2017, 06:00