Was tun gegen Vergesslichkeit bei Kindern

Garderobe in einer Kindertagesstätte

Was tun gegen Vergesslichkeit bei Kindern

Von Katharina Peetz

Turnbeutel, Jacke, Brotdose – gerade kleinere Kinder vergessen oder verlieren häufiger ihre Sachen. Das liegt unter anderem daran, dass ihre körperliche Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.

Die so genannte "Reaktionshemmung" funktioniert bei ihnen noch nicht richtig, erklärt die Schulpsychologin Christiane Federlin-Dahmen: "Wenn die Pausenglocke klingelt, denkt das Kind an den Spaß in der Pause und nicht daran, die Brotdose einzupacken, bevor es rausstürmt."

Was tun gegen Vergesslichkeit bei Kindern

WDR 2 Servicezeit | 11.09.2017 | 03:20 Min.

Download

In Umbruchzeiten besonders schusselig

Vor allem in Umbruchzeiten, wie dem Übergang vom Kindergarten in die Grundschule oder später dem Wechsel auf die weiterführende Schule, sind Kinder durch die zunächst fremde Umgebung und viele neue Anforderungen gedanklich abgelenkt. Dann vergessen sie besonders häufig ihre Sachen.

Grund zur Besorgnis bestehe aber erst, wenn zu dem Vergessen andere Symptome wie motorische Unruhe oder ständige Verträumtheit hinzukämen, so Federlin-Dahmen. "Ich glaube, es macht für Eltern immer Sinn, erst mal mit anderen Menschen wie den Erziehern, Lehrern oder dem Kinderarzt zu sprechen." Sie könnten häufig gut einschätzen, ob sich Kinder im Vergleich zu anderen Gleichaltrigen normal verhalten.

Routine hilft gegen Vergesslichkeit

Um Kindern zu helfen, weniger zu vergessen, seien vor allem Routinen wichtig, erklärt Psychologin Federlin-Dahmen: Wenn die Kinder in der Schule über mehrere Wochen gesagt bekommen "Die Elternzettel bitte in die gelbe Mappe und die Hausaufgaben ins Hausaufgabenheft aufschreiben", dann verinnerlichten sie das auch. Und mit solchen Ritualen könne man auch zu Hause unterstützen.

Helfen kann auch, Kindern die Konsequenz ihrer Schusseligkeit vor Augen zu führen: Wenn also nach der verlorenen Jacke lang gesucht werden muss oder sie erst durch eine Fahrt zum Hausmeister wieder auftaucht, sollten Kinder dabei sein und so lernen, dass das Wiederfinden von verlorenen Dingen mit viel Aufwand verbunden ist.

Stand: 11.09.2017, 11:12