Ihre Erfahrungen: Wird in Deutschland zu häufig operiert?

Wie erfahren eine Klinik ist, lässt sich an den Fallzahlen ablesen, also daran, wie häufig eine Klinik einen bestimmten OP-Typ vornimmt.

Ihre Erfahrungen: Wird in Deutschland zu häufig operiert?

Zahlen und Statistiken zeigen: Längst nicht jede Operation und Behandlung in der Klinik ist medizinisch notwendig. Wie stehen Sie zur deutschen Kliniklandschaft? Glauben Sie, dass in Deutschland zu häufig operiert wird? Hier und in den sozialen Medien laden wir Sie zur Diskussion ein.

Haben Sie selbst eine Operation hinter sich, die Ihrer Meinung nach medizinisch nicht notwendig war? Wurden Sie von Ihrem Arzt zu einem Eingriff gedrängt? Schreiben Sie uns Ihre Geschichte und schicken Sie sie uns unter inland@wdr.de. Auf Wunsch behandeln wir Ihre Zuschrift anonym.

Diskussion auf allen Kanälen

Auf Facebook und Twitter können Sie die Debatte zum Thema Operationen in Deutschland unter dem Hashtag #OPAtlas verfolgen - und mitdiskutieren! Der Mediziner Professor Robert Behr, unsere Autorin Meike Hemschemeier und der Wissenschaftsjournalist Volker Stollorz werden am Tag nach der Sendung, am 20. Juni um 18.00 Uhr auf Facebook live alle Ihre Fragen beantworten.

Stand: 19.06.2017, 10:00