Saisonartikel – Horrende Preise für Artikel zu Ostern, Weihnachten und Co.

Saison-Artikel

Saisonartikel – Horrende Preise für Artikel zu Ostern, Weihnachten und Co.

Von Dina Dada

Eine andere Methode, Produkte unauffällig teurer zu machen, ist es, sie in kleinen Größen hübsch verpackt anzubieten. Am besten in der Oster- und Weihnachtszeit oder zu großen Sportevents.

Mogelpackung: Schmuckverpackung

Diese drei Schokokugeln kosten in der kleinen Standard-Tüte 0,99€, in der Schmuckverpackung zu Ostern aber 2,99€. Das entspricht einer Preisdifferenz von 194%.

Saison-Artikel

Lindt Lindor: Reguläre Verpackung und spezielle Verpackung zum Osterfest.

Laut Hersteller kommt dieser hohe Preis nicht nur aufgrund der aufwendigen Verarbeitung und manuellen Bepackung der Packung zu Stande. Auch spiele bei der Festlegung des Preises das saisonale Verpackungsmaterial eine Rolle, da dieses im Ankauf aufgrund der geringeren Mengen teurer sei. Auch wenn das Ärgernis bleibt – diese Erklärung klingt jedenfalls nachvollziehbar.

Mogelpackung: EM-Wasserflasche

Bei dieser Aktionsflasche zur Fußballeuropameisterschaft, die im Vergleich zur Standardflasche mehr kostet, klingt die Herstellerantwort ein wenig wie an den Haaren herbeigezogen.

Saison-Artikel

Volvic-Flaschen zur Fußball-EM.

Einmal mehr Grund zum Ärgern, hat man doch zu Recht den Eindruck, dass fehlende kindliche Trinkbereitschaft vorgeschoben wurde, um zu verschleiern, dass der Hersteller den EM-Hype gewinnbringend für sich nutzt.

Und wie geht es besser?

Eine Produktverpackung sollte sowohl profitabel als auch verbraucherfreundlich sein. Ein Drahtseilakt, der nicht immer gelingt. Das beweist die Vielzahl an versteckten Preiserhöhungen.

Die Hersteller ziehen sich immer auf den Standpunkt zurück, dass alles auf den Packungen zu lesen sei und der Verbraucher sich informieren könne. Leider geht das an der Verbraucherrealität vorbei, denn beim Einkauf entscheiden wir uns spontan, oft ohne das Kleingedruckte zu lesen.

Daher gilt, ob nun Schrumpf- und Luftverpackungen oder überteuerte Aktionsware: Beim Kauf teurer Markenprodukte sollte man - wenn möglich - die Gramm-Preise vergleichen.

Produktpalette

100g-Preise beachten

Inzwischen sind in den allermeisten Supermärkten auf dem Preisschild am Regal auch die 100g-Preis angegeben. Hier lohnt es sich einmal mehr hinzugucken und unterschiedliche Verpackungsgrößen und –Sorten zu vergleichen.

Schokoladen mit verschiedenen Mengenangaben.

Schokoladen mit verschiedenen Mengenangaben.

Die Macht der Verbraucher

In einer Sache sind sich Verbraucherschützer und die Lobby einig: die Macht des Verbrauchers ist nicht zu unterschätzen. Ein gutes Beispiel dafür, dass Verbraucher Einfluss nehmen können, ist dieses Müsli. Das war lange in zwei unterschiedlichen Größen im Supermarktregal nicht voneinander zu unterscheiden. Verbraucher haben sich beschwert und es ist geändert worden. Im Geschäft ist der Unterschied inzwischen klar zu erkennen.

Müsliverpackungen.

Müsli mit verschiedenen Mengenangaben.

Bei ärgerlichen Luftverpackungen können Sie sich auch direkt an Ihr zuständiges Eichamt wenden. Das Produkt wird daraufhin überprüft. Liegt tatsächlich ein Verstoß gegen die gesetzlichen Vorgaben vor, wird das Eichamt rechtliche Schritte einleiten.

Man kann auch online aktiv werden. Auf www.lebensmittelklarheit.de lässt die Bundesregierung Beispiele für Verbrauchertäuschung sammeln und diskutieren. Betreut wird das Portal vom Bundesverband der Verbraucherzentralen und der Verbraucherzentrale Hessen. Hier kann ein jeder Produkte einreichen, von denen er sich getäuscht fühlt. Dies wird redaktionell überprüft und bewertet, auch die Hersteller haben die Möglichkeit, Stellung zu beziehen.

Stand: 12.09.2017, 17:00