Werbecheck: Listerine verspricht "Weißere Zähne in zwei Wochen"

Werbecheck: Listerine verspricht "Weißere Zähne in zwei Wochen"

Von Sabine Paertmann

Listerine verspricht in seinem Werbespot genau das, was sich viele wünschen: "(...) weißere Zähne, in nur zwei Wochen!“ Reporter Daniel Aßmann checkt, ob das wirklich funktioniert.

Der Werbespot suggeriert, dass man durch die Anwendung von Listerine White strahlend weiße Zähne bekommt, attraktiver wird und damit leichter durchs Leben läuft und die Sorgen und Nöte des Alltags einfach verschwinden. Zu schön um wahr zu sein, das ist klar, aber Werbung darf das: übertreiben. Auch wenn's um den versprochenen Effekt geht? Unsere Expertin, Zahnärztin Dr. Nora Heuser, findet das Werbeversprechen und die Wortwahl "irreführend." Mit dem Namenszusatz "Advanced White" und dem Versprechen (weißere Zähne in zwei Wochen) würde man einen Weißmacher-Effekt erwarten, auch wenn auf der Flasche steht, dass die Mundspülung nur Verfärbungen reduziert.

Zwei Frewiwillige, Dajana (23) und Ulrike (23), probierten die Mundspülung für uns aus. Sie waren vor der Anwendung von Listerine bei Zahnärztin Dr. Nora Heuser. Beide haben von Natur aus helle Zähne mit leichten Ablagerungen und Verfärbungen. Nora Heuser bestimmt bei beiden Protagonisten die Vorderzähne mit der Zahnfarbe: A2. Die hellste mögliche Zahnfarbe ist A1. Beide wenden die Mundspülung genau nach Vorschrift an: morgens und abends nach dem Zähneputzen. Bei Ulrike und Dajana lassen wir die Zahnfarbe nach rund zwei Wochen noch mal überprüfen. Das Ergebnis: Keinerlei Veränderungen. Testerin Dajana benutzt Listerine weitere vier Wochen. Doch auch nach sechs Wochen kann Zahnärztin Nora Heuser keinen Unterschied feststellen: Die Zahnfarbe ist weiterhin A2 und sogar die leichten Verfärbungen und Ablagerungen sind weiterhin vorhanden.

Daniel Assmann bei Zahnarzt

Unser Reporter Daniel Assmann mit Zahnärztin Dr. Nora Heuser.

Meinung unserer Expertin

Für Zahnärztin Dr. Nora Heuser ist dieses Ergebnis wenig überraschend. Listerine White enthält positive Inhaltsstoffe, wie viele ätherische Öle, die eine bakterienreduzierende Wirkung haben und einen Fluoridgehalt, der den Zahnschmelz härtet. Das bewertet unsere Zahnärztin als positiv. Der Wirkstoff in Listerine White sind die Polyphosphate, die laut Expertin auch in Konservierungsmitteln enthalten seien. Laut Nora Heuser „sollen die dafür sorgen, dass sich die Verfärbungen vom Zahn lösen.

Wer sichtbar weißere Zähne haben möchte, müsse zum Bleaching greifen. Dieses Verfahren hellt das natürliche Zahnweiß auf. Dafür ist laut Expertin Listerine White nicht entwickelt: „Das Produkt (…) ist dafür gemacht, die Zähne einfach wieder so darzustellen, wie sie tatsächlich sind. Sprich: Verfärbungen von Tee, Kaffee und Nikotin oder Ähnliches herunter zu holen. Das ist auch das, was bei einer professionellen Zahnreinigung passiert und eigentlich den natürlichen Zahn wieder zum Vorschein bringt. Und das muss man differenzieren vom Bleaching. Denn das macht, dass der natürliche Zahn noch mal aufgehellt wird. Das ist ein ganz anderes Verfahren.

Von Bleaching ist bei Listerine auch nie die Rede. Das Werbe-Versprechen meint laut Hersteller, Reduzierung der äußeren Verfärbung. Gezeigt werden allerdings Bilder mit superweißen, strahlenden Zähnen. Und auf der Flasche selbst wird mit weißeren Zähnen in zwei Wochen geworben.

Stellungnahme von Listerine

Wir haben den Hersteller um eine Stellungnahme zu unserem Werbecheck gebeten. Das Unternehmen schreibt uns:

„LISTERINE® ist die am intensivsten untersuchte Mundspülung weltweit. LISTERINE® Advanced White wurde in einer randomisierten, kontrollierten klinischen Studie mit zwei Probandengruppen im Jahr 2013 (bei Salus Research Inc, Fort Wayne, USA) getestet. Für die Studie wurden 117 Personen mit äußeren Zahnverfärbungen ausgewählt. Das Ergebnis zeigte, dass Zähneputzen in Kombination mit anschließendem Mundspülen mit LISTERINE® Advanced White im Vergleich zu Zähneputzen allein bereits nach 14 Tagen zu einer signifikanten Verringerung der Zahnverfärbungen führte.

Ein Test von LISTERINE® Advanced White mit nur zwei Probanden erlaubt keine ausreichende Aussage zur Wirksamkeit des Produktes, die unter anderem auch stark abhängig von der natürlichen Zahnfarbe einer Person ist. LISTERINE® Advanced White wurde dahingehend entwickelt, äußere Verfärbungen auf den Zähnen zu reduzieren. Diese entstehen in der Regel durch Ernährungsfaktoren wie Tee-, Kaffee- und Tabakkonsum. LISTERINE® Advanced White enthält keine Bleichmittel, die innere Verfärbungen des Zahns, meist verursacht durch Alterung, den Einsatz von Antibiotika oder Krankheit, lösen können. Das Feedback unserer Kunden ist sehr positiv, LISTERINE® Advanced White erhielt durchschnittlich 4.5 von 5 Punkten auf unserer Produktwebseite bei insgesamt mehr als 400 Kundenbewertungen.“ 

Stand: 29.12.2016, 10:50