Vom Ritterfeeling zum Skywalk – Tour der Kontraste in Attendorn

Vom Ritterfeeling zum Skywalk – Tour der Kontraste in Attendorn

Von Corina Wegler

Mittelalterlich, futuristisch und auf jeden Fall panoramareich – das ist die Zwei-Burgen-Tour in Attendorn. Die Spazierstrecke führt über die Burg Schnellenberg und die Waldenburg zum Biggesee. Und dort gibt es den Skywalk Biggeblick – ein supermodernes Aussichtsbauwerk.

Zwei-Burgen-Tour über die Burg Schnellenberg, die Waldenburg zum Biggesee

Die Wanderung verläuft zu großen Teilen durch gemischten Laubwald und bietet immer wieder großartige Ausblicke unter anderem auf Attendorn, aber auch auf den Biggesee und die Sauerländer Berge.

Eingangtor zur Burg Schnellenberg

Eingang zur mittelalterlichen Burg Schnellenberg.

Eingang zur mittelalterlichen Burg Schnellenberg.

Die Burg Schnellenberg ist ein imposantes Bauwerk, das hoch über Attendorn thront.

Dieser Teil der Burg Schnellenberg wird privat genutzt.

Im Burggraben schnattern die Gänse.

Vom Burghof geht der Blick weit über Attendorn.

Am Waldrand steht die Waldenburger Kapelle, ein achteckiger Bau, der Marienwallfahrtsstätte ist.

Nur 800 Meter von der Kapelle entfernt findet sich die Ruine Waldenburg. Dieses Bauwerk stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert. Heute sind noch ein halber Turm und ein Turmstumpf zu sehen.

Am Biggeseeufer geht es vorbei an Yachthafen und Strandbad. Dem Hinweisschild „SGV-Hütte“ folgend steigt der Weg steil bergan durch einen Fichtenwald. Die Anstrengung wird belohnt: mit dem Skywalk Biggesee. Ein futuristisches Bauwerk, dessen Aussichtsplattform 90 Meter über der Wasseroberfläche ist.

Die Aussichtsplattform ist rund und in der Mitte ragt, wie eine Nadel, ein Metallstab in den Himmel und gen Boden. Der Tourismusverband Biggesee-Listersee ist stolz darauf, dass der Biggeblick unter die zehn krassesten Skywalks der Welt gewählt worden sei. Auch für das Titelbild des Merian-Hefts für NRW ist der Biggeblick ausgewählt worden.Der Skywalk Biggeblick ist nicht nur bei jedem Wetter ein attraktives Ziel – auch abends lohnt sich ein Besuch: Dann wird das Bauwerk mit blauen und weißen LED beleuchtet und wirkt wie ein Kunstwerk im Wald.

Die Zwei-Burgen-Tour ist elf Kilometer lang. Start- und Zielpunkt ist die Burg Schnellenberg, die hoch über Attendorn thront. Die mächtige Burganlage wurde im Jahr 1222 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und gehört zu den größten erhaltenen Burganlagen Westfalens. Sehenswert ist unter anderem der Rittersaal mit seinen Säulen aus Sauerländer Marmor.

Zwei-Burgen-Tour in Attendorn mit dem Skywalk Biggeblick

WDR 4 Spaziergang | 17.09.2017 | 02:58 Min.

Download

Anreise ÖPNV

Zwischen Attendorn ZOB und Burg Schnellenberg fährt ein Taxibus.
Infos unter
www.zvs-online.de

Adresse für das Navi

Schnellenberg 1
57439 Attendorn

Parken
kostenloser Parkplatz an der Burg Schnellenberg

Stand: 15.09.2017, 12:38