Handy, Tablet und E-Books-Hüllen zum Selbstnähen

Filzhülle selbst gemacht

Handy, Tablet und E-Books-Hüllen zum Selbstnähen

Damit Ihre elektronischen Begleiter vor Kratzern geschützt bleiben, zeigt Näh-Lehrerin Karin Moslener bei daheim + unterwegs, wie man praktische und hübsche Taschen ganz einfach selbst nähen kann. Denn im Filz-Mantel sind sie sicher aufgehoben.

„Kunterbunt und selbst gemacht“, so lautet das Motto von Karin Moslener. Sie ist Näh-Lehrerin und hat jede Menge  kreative Ideen. Für d+u hat sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Tablet-Tasche aus Filz.

Filz

  • Filz ist immer das Bastelmaterial Nr. 1 für Karin Moslener. Es franst nicht aus, fühlt sich toll an und ist -  in ausreichender Dicke -  auch gleich Polster dazu.
  • Polyesterfilz: besteht aus Mischfasern und ist häufig von minderer Qualität und daher preisgünstiger.
  • Bastelfilz: besteht aus Mischfasern und wird meist als fertige Filzplatte verkauft. Daraus lassen sich ganz einfach Formen und Gegenstände ausschneiden – ein schneller Fortschritt ist sichtbar.
  • Wollfilz: wird gefilzt – d.h. mit Wasser, Wärme und Mechanik verdichtet und besteht aus reiner Merinowolle. Dieses Material ist erheblich teurer, die Qualität aber auch sichtbar besser. Ein Meter kann schon um die 50 Euro kosten. Wollfilz ist wesentlich länger haltbar, besser zu verarbeiten und waschbar. Er ist gut geeignet um Gebrauchsgegenstände aus ihm herzustellen.
  • Ein Vorteil von Filz: Der Stoff reißt nicht aus und muss nicht umsäumt werden.
  • Alle Filzsorten gibt es in unterschiedlichen Dicken. Für Hüllen eignet sich besonders die Stärke 2mm.

Sinnvolle Arbeitsutensilien zum Bearbeiten von Filz

Filz 2.2

Um Filz zuzuschneiden, sollte man eine Stoffschere, einen Rollschneider, eine Unterlage sowie ein Lineal verwenden.

Rollschneider

Beim Zuschneiden mit dem Rollschneider spart man viel Zeit und Nerven. Außerdem gelingt der Schnitt immer exakt gerade. Auch mehrere Lagen Stoff durchtrennt er problemlos. Eine Plastikkappe schützt die wirklich scharfe Klinge bei Nichtgebrauch.

Preis: ab sieben Euro. Alternative: Teppichmesser

Stoffschere

Zum Zuschneiden des Stoffes braucht man eine spezielle Stoffschere, deren untere Kante auch während des Schneidens auf der Arbeitsfläche flach aufliegt, so dass der Stoff nicht angehoben wird.

Es ist wichtig, diese Schere ausschließlich für Stoff zu verwenden, und nicht zum Schneiden von Papier oder Karton. Die Schere könnte abstumpfen und beim nächsten Stoffzuschnitt Fäden ziehen.

Lineal

Ein großes Lineal vereinfacht das Schneiden. Dazu das Lineal auf den Filz leicht andrücken und auch so halten. Mit dem Rollschneider entlang der Linealkante führen. Auch der Rollschneider wird mit Druck geführt. Das Ergebnis ist ein sauberer und gerader Schnitt. Unbedingt vorsichtig sein, der Rollschneider hat eine sehr scharfe Klinge.

Schneidematte

Zum Schneiden von Filz benötigen wir eine Unterlage zur Schonung Ihres Arbeitstisches oder der Arbeitsfläche. Es eignet sich ein Holzbrett oder eine Schneidematte. Diese Matten gibt es in unterschiedlichen Größen, sie bestehen aus mehreren PVC-Schichten. Die Matte ist so fest, dass sich die Schnitte nicht auf den Tisch durchdrücken und auch das Material der Schneidermatte nicht verletzt wird. Außerdem schützt solch eine Matte auch die Klingen, diese werden dann nicht so schnell stumpf.

Preis: von 12 – bis 40 Euro

Anleitung

Anleitung Tablet-Filztasche

In wenigen Schritten zur selbstgenähten Tablet-Filztasche

Filz 3.1

1.  Sie benötigen
- Filz (2-3mm Dicke/ Kein Bastelfilz!)
- Gummiband
- Stecknadel
- Einen Rollschneider oder eine wirklich scharfe Schere
- Lineal
- Teller
- evt. Webband
- farblich passendes Nähgarn

1.  Sie benötigen
- Filz (2-3mm Dicke/ Kein Bastelfilz!)
- Gummiband
- Stecknadel
- Einen Rollschneider oder eine wirklich scharfe Schere
- Lineal
- Teller
- evt. Webband
- farblich passendes Nähgarn

2. Als erstes wird das Tablet vermessen.
Messen Sie Länge und Breite. Wir haben die Maße 24 x 17 cm.
Jetzt die Höhe des Tablets hinzurechnen. In unserem Fall 1 cm. Also : 25 x 18 cm
Nun noch die Nahtzugabe hinzurechnen. 1,5cm in der Breite und 1 cm in der Länge.
Also: 26 x 18,5 cm. Das ist die Größe, die das Vorderteil der Filztasche haben soll.

3. Der Zuschnitt der beiden Schnittteile funktioniert am leichtesten mit einem Rollschneider. Natürlich klappt es auch, wenn man die Maße erst auf den Filz zeichnet und dann mit einer Schere ausschneidet. Für das Rückenteil werden noch einmal 10 cm in der Länge hinzu gerechnet.
Also: 36 x 18,5 cm

4. Das längere Rückenteil der Tasche abrunden. Das klappt prima mit einem Teller als Schablone.

5. Nun das Gummiband zuschneiden. Doppelt gelegt sollte es ca. 1 cm kürzer als das Vorderteil sein.

6. Jetzt nur noch alles rundherum gut zusammenstecken und dabei evtl. ein kleines Webband mitfassen.

7. Im letzten Schritt wird genäht. Rundherum und möglichst knappkantig! (Nadelposition links)

8. Das Tablet in die neue Tasche stecken, das Gummiband herumlegen-fertig!

Stand: 13.06.2016, 14:25