Eine Schlemmerreise durch Deutschlands Schlossküchen

Eine Schlemmerreise durch Deutschlands Schlossküchen

Sechs Damen aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg laden dieses Mal zu einem länderübergreifenden Dinner ein. Wer von ihnen kocht das beste Adels-Menü? Und das sind die Teilnehmerinnen...

Silke Freifrau von Gemmingen mit einem Greifvofgel

Silke Freifrau von Gemmingen
Im baden-württembergischen Neckar-Odenwald-Kreis begrüsst Silke Freifrau von Gemmingen ihre Gäste. Burg Guttenberg liegt direkt an der Burgenstraße und dem beliebten Neckarsteig. Die Burg wurde um 1180 gegründet und ist seit bereits 550 Jahren im Besitz der Freiherren von Gemmingen. Die Hausherrin wohnt hier mit ihrem Mann, drei Kindern und vielen Greifvögeln. Während sich ihr Ehemann Bernolph um die Greifvogelstation kümmert, managed Silke von Gemmingen neben ihrem Halbtagsjob in einer Marketing-Agentur das Burg-Museum und führt Besucher durch die Ausstellung.

Silke Freifrau von Gemmingen
Im baden-württembergischen Neckar-Odenwald-Kreis begrüsst Silke Freifrau von Gemmingen ihre Gäste. Burg Guttenberg liegt direkt an der Burgenstraße und dem beliebten Neckarsteig. Die Burg wurde um 1180 gegründet und ist seit bereits 550 Jahren im Besitz der Freiherren von Gemmingen. Die Hausherrin wohnt hier mit ihrem Mann, drei Kindern und vielen Greifvögeln. Während sich ihr Ehemann Bernolph um die Greifvogelstation kümmert, managed Silke von Gemmingen neben ihrem Halbtagsjob in einer Marketing-Agentur das Burg-Museum und führt Besucher durch die Ausstellung.

Oda von und zur Mühlen
In dem kleinen Ort Bösensell, im Münsterland, liegt das Herrenhaus Alvinghof. Es ist seit 1750 im Besitz der Familie von und zur Mühlen. Der schlichte Backsteinbau wurde vom bekannten Barock-Architekten Joseph Konrad Schlaun erbaut. Zum Anwesen gehört auch noch das Schloss Ruhr, das zur Zeit aufwändig renoviert wird. Oda von und zur Mühlen betreut die Sanierungsarbeiten und packt zur Not auch gleich selbst mit an. Neben den Arbeiten am und im Schloss engagiert sich die gelernte Krankenschwester außerdem in dem Verein "Herzenswünsche", der schwerkranken Kindern ihre größten Wünsche erfüllt.

Manuela Gräfin von Zeppelin
In den baden-württembergischen Hohenlohe-Kreis reisen die Damen zum dritten Dinner. Schloss Aschhausen, idyllisch auf einem Hügel gelegen, wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist bis heute bewohnt. Im Haupthaus lebt Manuela Gräfin von Zeppelin mit ihrem Mann Johann und den drei Kindern Johann-Karl, Caroline und Alexandra. Während der Graf von Zeppelin als Land- und Forstwirt den ganzen Tag in Wald und Feld unterwegs ist, kümmert sich Manuela um die Familie und um das Anwesen. Die studierte Betriebswirtin arbeitet halbtags in einer Firma im Bereich Projektmanagement und organisiert die Hochzeitsfeiern, die in der Hauptsaison auf dem Schloss stattfinden.

Franziska Freifrau von Twickel
Haus Brückhausen im nordrhein-westfälischen Everswinkel ist die vierte Station der adligen Genussreise. Mitte des 17. Jahrhunderts wird das Gut, das bereits 1361 zum ersten Mal in den Urkunden erwähnt wird, zu einem repräsentativen Herrenhaus ausgebaut. Seit 1997 leben dort Franziska Freifrau von Twickel und ihr Mann Franz mit ihren sechs Kindern. Franziska kümmert sich nicht nur um die Kinder und den Hofgarten, sondern auch um die Gäste, die in Haus Brückhausen Urlaub machen.

Irmgard von Canal
In Rheinland-Pfalz, in der Nähe von Koblenz liegt das Weingut Freiherr von Heddesdorff. Das 900 Jahre alte Herrenhaus mit angrenzendem Weinkeller und Gästehaus liegt direkt am Ufer der Mosel. Seit 1424 ist das Gut im Besitz der Familie von Canal und wird derzeit von Irmgard von Canal und ihrem Mann Andreas bewirtschaftet. Weinbau, Weinkellerei und Vertrieb halten die Familie das ganze Jahr auf Trab.

Astrid von Kempski
Im Osten Nordrhein-Westfalens ist Astrid von Kempski mit ihrem Mann zu Hause. Hier liegt, nahe der kleinen Stadt Brakel, Schloss Hembsen. Früher soll hier bereits eine Wasserburg gestanden haben, das Schloss der Familie gibt es in seiner jetzigen Form seit 1843. Die drei Kinder sind schon erwachsen und leben über ganz Deutschland verteilt. Langweilig wird es Astrid von Kempski trotzdem nicht - neben der vielen Arbeit auf Schloss Hembsen, pendelt sie vom Land nach Berlin, um dort IHK-Kurse zu organisieren.

Stand: 04.07.2014, 12:06 Uhr