Gemüsechips sind Kalorienbomben

Gemüsechips sind Kalorienbomben

Nicht nur Kartoffelchips, auch Gemüsechips machen dick. Ihre Grundstoffe, also zum Beispiel Karotten, Rote Bete, oder Pastinaken sind zwar grundsätzlich gesund. In Chipsform seien sie aber echte Kalorienbomben, meint die Stiftung Warentest.

Selbst die drei guten im Test enthielten reichlich Fett und Zucker. Sie haben den Testern aber immerhin gut geschmeckt und waren relativ frei von Schadstoffen:

  • Seeberger Veggie Chips
  • Funny Frisch Veggie Chips
  • Trafo Vegetable Chips

Bei vier Produkten kritisieren die Tester den hohen Schadstoffgehalt. Für Gemüsechips gebe es noch keinen Grenzwert für das krebsauslösende Acrylamid, so die Stiftung Warentest, aber bei drei Chipssorten sei der Grenzwert für Kartoffelchips überschritten. Und ein Produkt sei stark mit Nitrat belastet. Das könne im Körper zu krebsauslösenden Stoffen werden. Folgende Chips bewertet die Stiftung Warentest mit "mangelhaft":

  • Clarkys Gemüsechips von Netto
  • LantChips Vegetable Chips von Svenska
  • Veg Crisps von Tyrrells
  • Gemüse-Kesselchips von Tegut

(Quelle: Stiftung Warentest, Heft 9/2017)

Stand: 31.08.2017, 10:00