Science Fiction und Comedy-Drama: Premierenfrühling in ONE

Oben Links "Doctor Who", Oben Rechts "Love Nina", Unten links "Class" und Unten rechts "Job Lot"

Science Fiction und Comedy-Drama: Premierenfrühling in ONE

Von WDR Presse und Information

Den Auftakt macht am 24. März die britische Bestselleradaption "Love Nina", in der das 20-jährige Landei Nina (Faye Marsay, "Game of Thrones") als Kindermädchen im Londoner Künstlerhaushalt der Lektorin Georgia (Helena Bonham Carter, "Harry Potter"-Reihe) anheuert. Erfrischende Unbedarftheit trifft auf großstädtische Freizügigkeit, in diesem Spannungsfeld entsteht eine grandiose Dialogkomik, mit der die Dramedy die Abgründe der entgegengesetzten Lebenswelten gekonnt ausleuchtet. Das Skript der fünfteiligen BBC-Serie stammt vom Bestsellerautor Nick Hornby ("High Fidelity").

Ebenfalls von der BBC kommt die achtteilige Science-Fiction-Serie "Class" (ab 4. April), in der vier Schüler das Ende der Welt verhindern müssen. In diesem Spin-off der britischen Überserie "Doctor Who" wurden die Wände der Coal Hill School vom Besuch des besagten Timelords so geschwächt, dass auf der anderen Seite das Böse endlich eine Chance sieht, die Menschheit unter seine Kontrolle zu bringen. Zum Hauptcast gehört unter anderen Katherine Kelly ("Mr. Selfridge"), und auch der zwölfte und aktuelle Doctor Peter Capaldi gibt sich mit Gastauftritten die Ehre. Wie auch bei "Doctor Who" ist Steven Moffat ("Sherlock") einer der ausführenden Produzenten.

Und für alle "Doctor Who"-Fans zeigt ONE ab dem 4. April sämtliche Folgen seit dem erfolgreichen Reboot des BBC-Kults im Jahre 2005. Los geht’s mit Staffel 1 und den Episoden, in denen der neunte Doctor (Christopher Eccleston, "28 Days Later") auf die unerschrockene Rose Tyler (Billie Piper, "Penny Dreadful") trifft. Daran schließen die Folgen mit David Tennant ("Broadchurch") und Matt Smith ("The Crown") nahtlos an.

Wesentlich weltlicher, aber genauso unterhaltsam ist die britische Comedy "The Job Lot – Das Jobcenter" (ab 20. April), in der die unterschiedlichen Charaktere eines kleinstädtischen Jobcenters bei der Bearbeitung ihrer Fälle für aberwitzige Situationen sorgen. Die Hauptrollen in dieser schwarzhumorigen Workplace-Comedy spielen Russell Tovey ("Doctor Who", "Looking") und Sarah Hadland ("Miranda").

In der österreichischen Mini-Serie "Altes Geld" (ab 29. März) braucht ein Milliardär (Udo Kier, "Iron Sky") dringend eine Spenderleber. Weil er in der Familie verhasst ist, fiebern alle seinem Tod entgegen – bis der Exzentriker sein Testament um eine delikate Klausel erweitert: Derjenige, der ihm das lebensrettende Organ beschafft, tritt an die erste Stelle der Erbfolge. Ausgedacht hat sich den bitterbösen Plot von David Schalko ("Braunschlag"). Neben Kier spielen unter anderem Nicholas Ofczarek, Sunnyi Melles, Ursula Strauss und Simon Schwarz.

Auch als Deutschland-Premiere startet das kanadische Comedy-Drama "Sensitive Skin" (ab 26. April). Fans von "Sex and the City" dürfen sich auf ein Wiedersehen mit Kim Cattrall freuen: In ihrer Midlife-Crisis sucht sie nach dem tieferen Sinn in ihrem oberflächlichen Großstadtleben.

Nicht zuletzt kommen auch Krimi-Fans auf ihre Kosten: In der 5. Deutschlandpremiere zeigt ONE "Agatha Christie – Mörderische Spiele". Die 18 in sich abgeschlossenen Episoden basieren auf klassischen Fällen der britischen Erfolgsautorin.

Alle Serienhighlights im Überblick:

"Love Nina", GB 2016, fünf Folgen, ab 24. März, immer freitags, 20.15 Uhr, zwei Doppel- und eine Einzelfolge

"Class", GB 2016, acht Folgen, ab 4. April, immer dienstags, 21.45 Uhr. Auch in der funk App und auf funk.net abrufbar.

"Doctor Who", GB 2005, 66 Folgen, ab 4. April, immer dienstags, 20.15 Uhr, Doppelfolgen. Auch in der funk App und auf funk.net abrufbar.

"The Job Lot", GB 2013, 18 Folgen, ab 20. April, immer donnerstags, 22.15 Uhr (danach wechselnde Startzeiten). Auch in der funk App und auf funk.net abrufbar.

"Altes Geld", A 2016, acht Folgen, ab 29. März, immer mittwochs, 21.50 Uhr, in Doppelfolgen

"Sensitive Skin", CDN 2014, Zwölf Folgen, ab 26. April, immer mittwochs, 22.35 Uhr, in Doppelfolgen

"Agatha Christie: Mörderische Spiele", F 2013, 18 Folgen, immer mittwochs, 20.15 Uhr

Stand: 17.03.2017, 14:32