k50

Schülerinnen und Schüler der Kölner Schülerzeitung k50 mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker

k50

Schülerinnen und Schüler schreiben über Flüchtlinge!

k50 heißt die kostenlose, stadtteil- und schulformübergreifende Schülerzeitung aus Köln. Unter der Anleitung von acht Profis arbeiten 24 Schülerinnen und Schüler als Reporter, Redakteure, Interviewer etc. Die Zeitung erscheint viermal mit Jahr. Im Dezember 2015 haben die jungen Redakteurinnen und Redakteure das Heft "Flüchtlinge" herausgebracht. Darin beleuchten sie ganz verschiedene Facetten des Problems, und zeigen, dass sie jenseits von Stammtischparolen und Angstmacherei eigene Fragen haben und den Dingen auf den Grund gehen wollen.

Das hintere Drittel von k50 gehört dem Teil "Jobstarter", der Anzeigen und Informationen rund um das Thema Berufsausbildung enthält. Auf diese Weise leistet k50 einen Beitrag zur Partizipation junger Menschen und hilft gleichzeitig bei der Orientierung in der Berufswelt.

Stand: 02.07.2016, 19:36