Evangelische Jugendhilfe Menden

Kinder sitzen um einen Tisch

Evangelische Jugendhilfe Menden

Das Gefängnis im eigenen Kopf verstehen!

Kinder, die traumatische Belastungen in ihrem Leben erfahren haben und in Pflegefamilien, Wohn- oder Tagesgruppen leben, finden oft keine Worte für das, was ihnen widerfahren ist. Sie haben meistens auch keine Erklärung für ihre Verhaltensmuster. Ängste und Ohnmachtserfahrungen führen bei diesen Kindern z.B. oft zu heftigen emotionalen Ausbrüchen, weil sie über wenig Selbstkontrolle verfügen. Die "Traumapädagogische Kinderfortbildung" der Evangelischen Jugendhilfe Menden hilft den Kindern dabei, zu verstehen, welche Symptome ihr Körper aus der traumatischen Erfahrung heraus entwickelt hat. In einem zweiten Schritt üben sie auch, ihre Gefühle besser zu regulieren. So machen sie die Erfahrung, dass sie ihren Verhaltensmustern nicht hilflos ausgeliefert sind und können sich selbst als kompetent und wirksam erleben.

Stand: 02.07.2016, 19:27