Am 11.11. wird in Bonn nur gefiert und nicht studiert

Am 11.11. wird in Bonn nur gefiert und nicht studiert

Von Lucia Windhausen

Die fünfte Jahreszeit ist angebrochen und die Jecken können es nicht erwarten. Bonns Plätze sind voller Piraten, Hunnen und Clowns. Heute wird gefiert und demonstriert. Na dann, Alaaf!

Die Damen der Mühlenbacher Sterne sind bunt und gut gelaunt.

Die Mühlenbacher Sterne trotzten schon seit zehn Uhr morgens dem Nieselwetter mit guter Laune und farbenfrohen Kostümen.

Die Mühlenbacher Sterne trotzten schon seit zehn Uhr morgens dem Nieselwetter mit guter Laune und farbenfrohen Kostümen.

Auch die beiden Schneeflöckchen Thea (l.) und Bianca (r.) gehörten zu den ersten Jecken auf dem Marktplatz um die fünfte Jahreszeit standesgemäß zu begrüßen.

Klar, dass nach dem Kinostart des dritten "Ich -Einfach unverbesserlich" auch Minions wieder ein großes Thema sind. Ob die gelbe Farbe nicht beim Bützen leidet?

Wer Karneval genießen will, muss auch Kreativität beweisen: Da baut man auch schon mal ein Bügelbrett in eine praktische Rollbar um. Und die ist nicht nur an Karneval im Einsatz...

... jedoch wird nur an Karneval bei jedem "Alaaf!" das Rad gedreht. Jeder Name entspricht einer Nummer und die Nummer, die "gedreht" wird, muss zahlen!

Gladiatoren und französische Revolutionäre - 1000 Jahre liegen zwischen den beiden, aber an Karneval kommen alle zusammen.

Natürlich sind an Karneval auch die Kleinsten schon begeistert. Diese beiden haben sich den besten Aussichtsplatz gesucht - auf den Treppen des Alten Rathauses.

Dick verpackt aber trotzdem bunt - die beiden Mädels sind bestens für Karneval gerüstet.

Auch dieses jecke Pänz steht schon in der ersten Reihe um Karneval zu feiern. Stilecht mit FC Mütze.

Fantasievoll und bunt. So feiert sich Karneval am schönsten.

Dieses süße Mutter und Kind Pärchen geht als Monster verkleidet. Bei dem frischen Wetter eine kluge Kostüm-Wahl.

Teuflisch: An Karneval werden viele kreativ und basteln sich kunstvolle Kostüme. So auch diese Dame mit einem Drachenhut aus Schaumgummi.

Das hübsche Blumenmädchen hat sich sogar die Augenbrauen lila gefärbt - da kann sie mit den Blumen um die Wette strahlen.

Mit selbstgebastelten, bunten Pailetten-Kostümen macht das Bützen nochmal so viel Spaß. Diese beiden Karnevalisten freuen sich besonders auf die musikalische Untermalung von der Band Dave Zwieback.

Die Hunnen sind ein Urgestein des Bonner Karneval und gar nicht mehr wegzudenken. Sie kommen jedes Jahr, um mitten drin dabei zu sein.

11:09 Uhr: Die letzten Minuten im tristen Alltag. Die Bonner Stadtsoldaten können es kaum erwarten...

"Kaboom!" Der buchstäbliche Startschuss für die neue Session knallte um 11:11 Uhr durch Bonn. Das freut dat jecke Hätz, denn nun hat Karneval offiziell begonnen.

Der Oberbürgermeister Sridharan läuft mit Pauken und Trompeten durch die Menge.

Natürlich darf Alaaf nicht fehlen.

Ingrid (mitte) aus Tschechien ist eigentlich in Bonn um bei der COP23, der Weltklimakonferenz, für das Klima zu demonstrieren - heute demonstriert Bonn ihr aber dat Jeföhl von Karneval.

Prinz Dirk II. und Bonna Alexandra II. begrüßen zum ersten Mal ihr Karnevalsvolk. Wir wünschen eine bunte Regierungszeit.

Auch das Kinderprinzenpaar wurde vorgestellt. Prinz Luca I. und Prinzessin Christina I. vertreten diese Session die jecken Pänz.

Die Bonner jubeln und begrüßen die die neue Session, darauf haben sie lange gewartet.

Präsidentin Marlies Stockhorst feiert strahlend mit.

Und es regnet Konfetti...

Drei Mini-Karnevalisten feiern auch schon mit - früh übt sich eben!

Das Godesberger Prinzenpaar Prinz Tobias I. und Godesia Vanessa freuen sich schon auf die Tollitäten.

Wäscherprinzessin Franziska wird nächstes Jahr den Sturm aufs Beueler Rathaus anführen.

Too cool for school :-)

Mit zwei Polizisten als Eltern lebt es sich sicherer - als kleiner Teufel.

Bonn ist gerade Gastgeber der Weltklimakonferenz, der COP23. Nicht nur Menschen aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt demonstrieren in Bonn für das Klima...

...auch an Karneval. Die Demonstration ging direkt am Marktplatz entlang - da haben sich ein paar Karnevalisten kurzfristig entschlossen mitzugehen.

Was Karneval ist und warum alle so verrückt aussehen ist nicht allen Klimakonferenz Teilnehmern klar. Sie hatte mit ihren Freundinnen gerätselt: Was ist das für eine komische Veranstaltung im Rheinland?

Sin die jeck? Auch, aber den Bonnern liegen gerade zwei Sachen sehr am Hätz - der Karneval und das Klima.

Mutter Erde hat keine Pause - die Demonstranten daher auch nicht. Deswegen wird auch zur heiligen fünften Jahreszeit demonstriert. Aber immerhin mit roter Nase.

Der Leadsänger der Band "Op Zack" heizt der Menge ganz schön ein.

Eine Gruppe von wilden Tigern mitten auf dem Marktplatz in Bonn.

Ein bisschen mehr Stimmung bitte, Beethoven!

Diese vier Mädels feiern seit den Morgenstunden auf dem Bonner Marktplatz.

Stand: 11.11.2017, 11:11 Uhr