"Bonn mit Herz": Die Session ist eröffnet

"Bonn mit Herz": Die Session ist eröffnet

Von Lucia Windhausen

Mit einem Kanonenschlag startet der Bonner Karneval in eine neue, jecke Runde! Um Punkt 11.11 Uhr haben das Bonner Prinzenpaar, Mirko l. und Bonna Patty l., die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Ihr Motto: "Bonn met Hätz" (Bonn mit Herz).

Verkleidete vor dem Alten Rathaus

Maike und Stefanie warten sehnsüchtig auf den Startschuss - gebützt wird aber schon mal...

Maike und Stefanie warten sehnsüchtig auf den Startschuss - gebützt wird aber schon mal...

Der Clan der Awaren - ein Reitervolk aus dem 8. Jahrhundert. Diese Männer und Frauen kommen nur im Team!

"Der 11.11. in Bonn ist traumhaft, wir kommen nun seit zehn Jahren regelmäßig her", so Rolf Nonn.

Diese sieben Flamingos feiern gerne in pink an Karneval. Die Jecken auf dem Bonner Marktplatz warteten schon seit den frühen Morgenstunden gespannt auf die traditionelle Sessionseröffnung.

Eva Wester und Natalie Vianden vom Bonner Festausschuss verkaufen fleißig ihre Karnevalsanstecker.

Michaela, Verena und Carmen aus St. Augustin sind seit 10 Uhr auf dem Marktplatz.

Anne und Manfred trotzen dem Regen. "Das ist ja wie Konfetti", sagt Manfred.

Daniela aus Bonn ist 'seit einem Bier hier'.

Dieter Ried hat die Tupperschüssel seiner Frau für sein Kostüm stibitzt. "Die fehlt mir jetzt im Schrank", lacht sie.

Als die Kanonen dann um 11.11 Uhr losgingen, war der Jubel groß.

OB Ashok Sridharan mit der Festausschuss-Vorsitzenden Marlies Stockhorst auf der Bühne bei der Sessionseröffnung.

Ein selbstgebasteltes Kostüm bei der Sessionseröffnung.

"Ich bin seit dem Frühjahr an meinem Kostüm beschäftigt. Die Flügel waren am aufwendigsten", so die Bonnerin. Sie hat ihr Kostüm extra für den heutigen Tag genäht.

Diese beiden Ur-Bonnerinnen sind, seit sie denken können, jedes Jahr am 11.11. auf dem Bonner Marktplatz.

In dem aus bunter Wolle gestrickten Schal ist das Sessionslogo “ Bonn met Hätz“ eingewebt. Daneben sind auf einschließlich der Fransen gut zwei Meter langen Strickerzeugnis Orte eingearbeitet, an denen das „Bönnsche Hätz“ hängt; darunter das Münster, das alte Rathaus oder die Universität. Auch das neue Bonn mit dem UN-Campus und dem Post-Tower sind zu sehen. Natürlich darf auch das Konterfei von Bonns größtem Sohn, Ludwig van Beethoven, nicht fehlen.

Die Flamingos haben sogar einen passenden, pinken Regenschirm mitgebracht - da kann ja heute nichts schiefgehen.

Das Bonner Prinzenpaar, Mirko l. und Patty l....

...läuteten die fünfte Jahreszeit ein.

Ein großer Fan der Wäscherprinzessin 2016/ 2017 Luisa l.

Und die Menge jubelt...

Das Wetter könnte besser sein...

...aber geschunkelt wird trotzdem!

Ein Bart muss her...

Gemeinsam unter'm Regenschirm - wie kuschlig.

Diese Karnevalistin lauscht gebannt dem Bühnenprogramm.

Ein lila Teletubby, Tinky Winky, ist auch dabei.

Und sie strahlt bis über beide Ohren: Die Wäscherprinzessin Luisa l. ist schon seit Kindertagen beim Beueler Straßenkarneval aktiv...

Als Indianerin hat sie einen tollen Fellmantel - bei dem Wetter gibt es nichts Schöneres!

Der stolze Opa Stefan: "Es ist das erste Mal, dass meine Enkelin Lina Karneval feiert"

Auch dieses Pärchen trotzt dem Regen.

Jens Glock und seine Freunde ziehen gleich weiter in die warmen Bonner Kneipen.

Und er heizt allen ein: Um den tanzenden Jecken hat sich bereits eine kleine Traube gebildet.

Diese Erdbeeren haben ihre Kostüme selber genäht.

Diese Karnevalistin hat zum Glühwein gegriffen: "Bei diesem Wetter genau das Richtige", lacht sie.

Diese vier Mädels wollen noch um die Häuser ziehen.

Die Karnevals-Truppe "De Krööönsche" kommen jedes Jahr nach Bonn zum Sessionsauftakt.

Stand: 11.11.2016, 12:07 Uhr