Die deutschen Preisträger beim Salzburger Stier 2018

Die deutschen Preisträger beim Salzburger Stier 2018

Thomas Pigor und Benedikt Eichhorn sind von der Jury als deutsche Preisträger beim Kabarettpreis Salzburger Stier 2018 auserkoren worden.

Dass Spitzenkabarettisten ihre eigene Sprache und Form entwickeln, gehört zum Showgeschäft dazu, dass sie gleich ein eigenes Genre erfinden, bleibt eher die Ausnahme. Thomas Pigor und Benedikt Eichhorn haben den "Salon-HipHop" für sich entdeckt.

Ihre Satire ist aktuell und meidet weder gesellschaftliche noch politische, weder profane noch vermeintlich sakrale Themen, die aber in einer sehr speziellen Weise durchdekliniert werden.

Musikalisch finden sich bei den beiden Pop, Jazz, Schlager und Mitsing-Hymne im Repertoire, genauso wie Bänkelsang und Ernst-Busch-Gedächtnis-Lied, wenn Thomas Pigor seinem Publikum seine stakkato-artigen, höchst kunstvollen Textungetüme um die Ohren haut und Benedikt Eichhorn auf, am und unter dem Klavier begleitet. Dazwischen beharken sich beide auf derart schräge und atemlos intelligente Weise, dass das Zwerchfell kaum hinterherkommt.

Da Pigor & Eichhorn ihr hohes Niveau seit über 20 Jahren kultivieren, sind sie nach Meinung der Jury die deutschen Preisträger des Salzburger Stieres 2018.

Salzburger Stier für "Pigor & Eichhorn"

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 11.10.2017 | 04:29 Min.

Download

Die weiteren Preisträger

Der Salzburger Stier 2018 für Österreich geht an die Science Busters. Als Preisträger für die Schweiz hat die Jury einstimmig Christoph Simon gewählt.

Stand: 11.10.2017, 06:00

Weitere Themen