Wissen

Eine Biene fliegt eine Blüte an

Europäischer Umweltbericht Deutschland kein Öko-Musterland

Die gute Nachricht: Wir sind Europameister im Müll-Recyceln. Doch insgesamt schneidet Deutschland im Bericht der Europäischen Umweltagentur, der heute vorgestellt wird, nicht unbedingt vorbildlich ab. Probleme machen etwa Feinstaub und Nitrate im Wasser. Fotos [mehr]

Partielle Sonnenfinsternis in NRW bei Overath

Partielle Sonnenfinsternis am 20. März Netzbetreiber befürchten Stromausfälle

Am Freitag, 20. März 2015, verschwindet die Sonne für einige Stunden hinter dem Mond. Stromnetzbetreiber schlagen deshalb Alarm: Die partielle Sonnenfinsternis könnte für Solaranlagen zum Problem werden. [mehr]


Eine Frau schnäuzt in ein Taschentuch.

Grippestatistik Wie Krankheitsfälle gezählt und berechnet werden

Nicht jeder geht mit Grippesymptomen zum Arzt. Nicht jeder Grippekranke wird an die Behörden gemeldet. Trotzdem kann das Robert-Koch-Institut in Berlin errechnen, wie viele Menschen in Deutschland betroffen sind. Aber wie geht das? [WDR 5]

Habicht mit ausgebreiteten Schwingen im Anflug

Nabu will Habicht besser schützen Der verfolgte Jäger

Abgeschossen, vergiftet, gefangen - der Habicht ist längst ein verfolgter Jäger. Der Naturschutzbund hat ihn nicht nur zum "Vogel des Jahres 2015" gekürt, er will auch die illegale Verfolgung des Greifvogels stoppen. Am Samstag haben die Naturschützer darüber in Recklinghausen beraten. [mehr]



Hans Wilhelm Lösch

Preise für Innovationen Vom Querdenker zum Preisträger

Eine Präzisionswaage, die winzigste Partikel erfassen kann: Dafür wurde jetzt ein Bochumer Unternehmen mit dem renommierten Innovations-Preis des Netzwerks "Zenit" ausgezeichnet. Querdenken ist gefragt - und wird belohnt. [mehr]

Ein Arzt steckt sich Geldscheine in die Tasche seines Kittels

Internet-Portal gegen Abzocke beim Arzt Goldgrube Kassenpatient

Viele Patienten fühlen sich von ihren Ärzten zu kostenpflichtigen Untersuchungen gedrängt. Seit einem halben Jahr können sie sich anonym auf einer Website der Verbraucherzentralen beschweren. Die ziehen eine erste Bilanz. [mehr]

Eugen Dimant am Computer

Junge Forscher aus NRW Schlechtes Verhalten kopiert man von Freunden

Wie wird jemand kriminell?, fragte sich der Paderborner Wirtschaftswissenschaftler Eugen Dimant. Mit Testpersonen im Labor fand er heraus, dass Menschen vor allem von Freunden oder Verwandten kriminelles Verhalten imitieren. Mit weltpolitischen Folgen. [mehr]


Pestizide

Schädlingsbekämpfungsmittel bedrohen Gewässer Weltkarte zeigt Gefahren durch Pestizide

Chemikalien helfen Landwirten Schädlinge los zu werden - aber für die Umwelt sind sie ein großes Problem. Eine Weltkarte zeigt jetzt, wie stark solche Agrarchemikalien das Leben in Bächen und Flüssen gefährden. [WDR 5]

Masern, Impfpass

Service Gesundheit: Impfpass Was man über seine Impfungen wissen sollte

Die aktuelle Masernwelle in Berlin zeigt: Die Impfraten von Kleinkindern sind in Deutschland recht gut. Doch bei vielen jungen Erwachsenen gibt es Impflücken. Wie findet man heraus, ob man ausreichend geimpft ist? [WDR 5]



Grafik: Frau liegt mit geschlossenen Augen im Bett (eingeblendete Herzgrafik)

Stellungnahme zur Organspende Sind Hirntote wirklich tot?

Der Hirntod ist die Voraussetzung für eine Organspende. Doch es gibt Streit darüber, ob der Hirntod wirklich den Tod eines Menschen bedeutet. Jetzt hat der deutsche Ethikrat eine Stellungnahme dazu präsentiert. [WDR 5]

grüne und blaue Bakterien unterm Mikroskop

Köln führend bei Fäkaltransplantation Forscher übertragen Darmflora mit Kapseln

Kot gilt als unrein. Erst recht der fremder Leute. Doch der gesunde Stuhl von anderen kann kranke Darmpatienten heilen. Um den fremden Bakterien-Mix zu übertragen, verwendet die Uniklinik Köln jetzt Kapseln zum Schlucken. [mehr]

Zwei Gesichter mit OP-Masken Video AOK Krankenhausreport 2015 (01:31 Min.) WDR aktuell vom 20.02.2015

Der AOK Krankenhausreport 2015 Größere Überlebenschancen in Krebszentren

Patienten, die eine Krebserkrankung in einem zertifizierten Spezialzentrum behandeln lassen, haben eine höhere Überlebenschance, als Patienten, die außerhalb solcher Zentren behandelt wurden. Das geht aus dem AOK-Krankenhausreport 2015 hervor, der am Freitag veröffentlicht wurde. Das Problem: Der Begriff "Zentrum" ist nicht geschützt. [mehr]