Wirtschaft

Obst und Gemüse liegen am 21.09.2012 auf dem Landwirtschaftsfest-Gelände (ZLF) in München (Oberbayern) an einem Präsentationstand aus.

Russisches Importverbot Obst- und Gemüsebranche beklagt sinkende Preise

Die deutsche Obst- und Gemüsebranche klagt über das Anfang August von Russland verhängte Lebensmittel-Importverbot. Die für den russischen Markt vorgesehen Ware belaste jetzt den EU-Markt und lasse die Preise abstürzen, so die Experten beim Obst- und Gemüsekongress in Düsseldorf. [mehr]

boerse.ARD.de

  • Holt der Dax nur Anlauf für neue Rekorde?

    Nach drei Handelstagen mit Kursgewinnen verliert der Dax zu Beginn der neuen Woche leicht. Dennoch könnte es schon bald wieder weiter nach oben gehen.

  • Rheinmetall hält an Autosparte fest

    Angesichts der Schwierigkeiten beim Waffen-Export drohen die Rüstungsfirmen mit dem Abbau von Arbeitsplätzen oder sogar mit Abwanderung. So scheint es nur nachvollziehbar, dass der MDax-Konzern Rheinmetall sein Autogeschäft auf keinen Fall verkaufen will.

  • Auf ein Neues, ThyssenKrupp!

    Schon wieder eine Baustelle bei ThyssenKrupp. Der Dax-Konzern nimmt einen neuen Anlauf, sein Edelstahlgeschäft zu verkaufen. Aber dies dürfte schwierig werden. Was am Ende steht, ist unklarer denn je.

  • Siemens geht bei Dresser Rand in die Vollen

    Die Spatzen haben es schon von den Dächern gepfiffen, jetzt kommt die Bestätigung. Siemens legt 7,6 Milliarden Dollar auf den Tisch und übernimmt das US-Unternehmen Dresser Rand. Gleichzeitig verkaufen die Münchner ihren Anteil an der gemeinsamen Hausgerätesparte an Bosch für drei Milliarden Euro.

  • Rocket Internet Anfang Oktober an der Börse?

    Alibaba ist nicht das einzige Internet-Unternehmen, das sich an die Börse traut. Die Samwer-Brüder stehen mit ihrer Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet auch schon in den Startlöchern. Nach einem Medienbericht soll der Börsengang Anfang Oktober über die Bühne gehen, gleich nach dem Börsengang von Zalando.

  • Das Imperium von Rocket Internet

    Es gibt wohl (fast) nichts, was Kunden bei Rocket Internet nicht bekommen: Essen, Schuhe, Kleidung und Möbel – eine riesige Palette an verschiedensten Produkten hält das Berliner Unternehmen über seine Beteiligungen bereit. Die vermitteln auch Kredite, Partner und sogar Putzhilfen.

  • ALLE SCHLAGZEILEN AUF EINEN BLICK
  • Rheinmetall hält an Autosparte fest

    Angesichts der Schwierigkeiten beim Waffen-Export drohen die Rüstungsfirmen mit dem Abbau von Arbeitsplätzen oder sogar mit Abwanderung. So scheint es nur nachvollziehbar, dass der MDax-Konzern Rheinmetall sein Autogeschäft auf keinen Fall verkaufen will.

  • Auf ein Neues, ThyssenKrupp!

    Schon wieder eine Baustelle bei ThyssenKrupp. Der Dax-Konzern nimmt einen neuen Anlauf, sein Edelstahlgeschäft zu verkaufen. Aber dies dürfte schwierig werden. Was am Ende steht, ist unklarer denn je.

  • Rocket Internet Anfang Oktober an der Börse?

    Alibaba ist nicht das einzige Internet-Unternehmen, das sich an die Börse traut. Die Samwer-Brüder stehen mit ihrer Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet auch schon in den Startlöchern. Nach einem Medienbericht soll der Börsengang Anfang Oktober über die Bühne gehen, gleich nach dem Börsengang von Zalando.

  • Das Imperium von Rocket Internet

    Es gibt wohl (fast) nichts, was Kunden bei Rocket Internet nicht bekommen: Essen, Schuhe, Kleidung und Möbel – eine riesige Palette an verschiedensten Produkten hält das Berliner Unternehmen über seine Beteiligungen bereit. Die vermitteln auch Kredite, Partner und sogar Putzhilfen.

  • "Das ist oft ein Minusgeschäft"

    Jörg Funder, Professor für Unternehmensführung der Hochschule Worms und Direktor des IIHD-Instituts, hat Rocket Internet und dessen Startups unter die Lupe genommen. Die meisten sind bislang alles andere als profitabel.


iPad Air

Neue iPad-Generation erwartet Nächstes Date mit Apple: 21. Oktober?

Gerade erst hat Apple seine neuen iPhones und das "one more thing", die Apple Watch, vorgestellt, da kündigt sich auch schon die neue Generation der iPads an. Mitte Oktober soll es so weit sein. Ob das die Apple-Aktie oben hält? [boerse.ARD.de]

Karstadt Logo an einer Hauswand Video Karstadt will Stellen streichen (01:26 Min.) Aktuelle Stunde vom 15.09.2014

Einschnitte bei Warenhaus-Konzern Tausende Karstadt-Stellen könnten wegfallen

Die rund 17.000 Karstadt-Mitarbeiter müssen sich auf massive Einschnitte gefasst machen. Tausende Stellen könnten gestrichen, Filialen geschlossen werden. Bis zu 20 Prozent des Personals könnten abgebaut werden. Doch im Aufsichtsrat regt sich Widerstand. [mehr]


Ein Hotelbett Video Die Bettensteuer ist rechtswidrig (02:24 Min.) Aktuelle Stunde vom 09.09.2014

Urteil zu Bettensteuer Nicht Hoteliers, sondern Gäste müssen zahlen

Die Bettensteuer in Dortmund und Köln bleibt rechtswidrig. Das Bundesverwaltungsgericht hat die Revision der Stadt Dortmund abgewiesen. Auch die Stadt Köln muss den Hoteliers nun rund 1,8 Millionen Euro zurückzahlen. [mehr]

Montage Fair-Trade Logo / Elektronikproduktion bei Foxconn

Interview zu fairer Elektronik Fair gehandelte Handys sind Mangelware

Fairer Kaffee, faire Schokolade, faire Bananen. Gibt es in jedem Supermarkt. Doch was ist eigentlich mit fairer Elektronik? Zum Auftakt der Fair-Trade-Messe in Dortmund haben wir einen Experten gefragt. [mehr]

Carsharing

Carsharing als Kurzzeitmietauto Keine Entlastung für den Stadtverkehr

Mit Carsharing die Verkehrsprobleme in den Großstädten mildern - diese Rechnung geht zumindest bei den Free-Floating-Systemen von Car2go und DriveNow laut einer aktuellen Studie nicht auf. [mehr]



Ein Einkaufswagen mit Ikea Produkten Video IKEA führt Lebenslange-Rückgabe ein (02:21 Min.) WDR aktuell vom 29.08.2014

Lebenslanges Rückgaberecht bei Ikea Marketing oder Kundenservice?

Neue Regelungen für Billy, Ivar und Karlstad: Künftig können Kunden Ikea-Möbel zurückgeben, so lange sie wollen. Geniales Marketing oder Reaktion auf den kritischen ARD Marken-Check? [mehr]

Die CO-Pipeline des Bayer-Konzerns wird in einem Wald auf dem Gebiet der Stadt Duisburg verlegt (Aufnahme von 2007)

CO-Pipeline der Bayer AG Gericht hält NRW-Gesetz für verfassungswidrig

Seit Jahren streiten sich Chemie-Gigant Bayer und Bürger über die Kohlenmonoxid-Pipeline. Das entsprechende Gesetz hält das OVG Münster für verfassungswidrig. Nun muss das Bundesverfassungsgericht entscheiden. [mehr]