Politik

Flüchtlinge in Flüchtlingszimmer

Änderung beim Flüchtlingsrecht NRW-Grüne entsetzt über Asyl-Kompromiss

Der Bundesrat hat gestern einer Änderung des Asylrechts zugestimmt. Drei Balkanländer werden nun als sichere Herkunftsländer eingestuft. Das Land NRW hat sich bei der Abstimmung enthalten. Die Grünen lehnen das Gesetz vehement ab - und sind nun sauer auf einen Parteifreund. [mehr]

WHO Mitarbeiterin schult Krankenschwestern im Umgang mit Ebola

NRW-Hilfsorganisationen im Ebola-Einsatz Wenig Spenden, viel Angst

Die Ebola-Epidemie in Westafrika scheint in den vielen weltweiten Krisen unterzugehen. Während bei Tsunamis und Hurricanes viel zusammen kommt, können die Hilfsorganisationen aus NRW für ihre Ebola-Projekte kaum Spenden auftreiben. [mehr]


Paul Ziemiak und Jens Spahn

Ungewohnte Kampfkandidaturen Junge CDU-Politiker kämpfen um Posten

Der Nachwuchs der NRW-Christdemokraten drängt in die erste Reihe der Politik. Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union könnte der 29-Jährige Paul Ziemiak heute neuer Vorsitzender werden. Und der CDU-Mann Jens Spahn will einen Platz im Parteipräsidium. Dafür nimmt er auch eine Kampfkandidatur in Kauf. [mehr]

Castor-Behälter stehen im Zwischenlager Jülich in einer Lagerhalle

WESTPOL über Atomkugeln in Jülich Wohin mit all dem Atom-Müll?

Bis Ende September muss das Forschungszentrum Jülich erklären, wo die 152 Atommüll-Behälter aus dem ehemaligen Reaktor hin sollen. Mehrere Ideen stehen im Raum, gegen alle gibt es Widerstände. Jetzt wenden sich die Grünen gegen die geplante Verschiffung in die USA. [mehr]

  • WESTPOL Morgen, 21. September 2014 19.30 - 20.00 Uhr WDR Fernsehen

Hannelore Kraft Video Diskussion über Hannelore Krafts Erreichbarkeit als Ministerin (02:14 Min.) WDR aktuell vom 19.09.2014

Ministerpräsidentin antwortet Opposition Hannelore Kraft und das Funkloch

Während Ende Juli ein Unwetter in Münster wütete, war Hannelore Kraft im Urlaub. Dort sei sie nicht erreichbar gewesen. Das hat die Regierungschefin selbst gesagt. Die Opposition ist empört. Wie es wirklich war, hat Kraft am Donnerstag klargestellt. Und sich damit selbst entlarvt. [mehr]

Adelheid S. wird nach ihrem Mordanschlag von Polizeibeamten abgeführt.

Lafontaine-Attentäterin auf freiem Fuß Fall Adelheid S. beunruhigt Innenpolitiker

Seit einem guten Jahr sitzt Adelheid S. nicht mehr in der Psychiatrie. Dort lebte sie seit 1990 wegen des Attentats auf Oskar Lafontaine. Nachträglich wurden nun die Sicherheitsauflagen für die Bewährung verschärft. Die CDU ist beunruhigt und machte den Fall heute zum Thema im Innenausschuss des Landtages. [mehr]


Illustration: NRW Einreisestempel in einem Reisepass

Referendum in Schottland Was wäre, wenn ... NRW unabhängig wäre?

Am Donnerstag stimmten die Schotten über eine Unabhängigkeit von Großbritannien ab. Dazu ein Gedankenspiel: Wie wäre das, wenn sich Nordrhein-Westfalen von der Bundesrepublik loslösen würde? Schließlich hat es weit mehr Einwohner als Schottland. [mehr]

Aufenthaltsraum für Asylbewerber mit Doppelstockbetten Video Städtetag fordert mehr Geld für Asylbewerber (02:22 Min.) Aktuelle Stunde vom 17.09.2014

Die Kommunen und die Flüchtlinge Städtetag will Soforthilfe für Kommunen

Immer mehr Flüchtlinge und Asylbewerber: Das bringt viele Kommunen in Bedrängnis. Die Länder sollen die Kosten ausgleichen. Das klappt aber nur begrenzt - und deswegen fordert der Städtetag nun ein Sofortprogramm. Dabei geht es nicht nur um Geld. [mehr]

Helmut Linssen

Ex-Finanzminister im Zeugenstand Linssen hatte BLB angeblich satt

Fünf Jahre lang war er für den skandalgebeutelten landeseigenen Baubetrieb BLB der verantwortliche Minister. Im Zeugenstand vor dem Untersuchungsausschuss erklärte NRWs Ex-Finanzminister Helmut Linssen am Dienstag: "Ich hatte es ziemlich satt." [mehr]