Fotos - die Natur und der lange Winter Frieren, hungern, länger schlafen

Der anhaltende Winter bedeutet Stress für die Wildtiere im Land. Allein der März ist durchschnittlich zwei Grad kühler als gewöhnlich, kälter war es nur 1987. Und so kommt die Natur ins Stocken.



Kommentare zum Thema (6)

letzter Kommentar: 25.03.2013, 14.59 Uhr

Anonym schrieb am 25.03.2013, 14.59 Uhr:
Periodisch. Alle paar Jahrzehnte. Je nach Sonnenaktivität erwärmt sich die Erde oder kühlt sich ab. Es war schon mal milder als in den letzten Jahren aber danach strenger. Von einer kontinuierlichen Erderwärmung kann also keine Rede sein.
Besserwiss schrieb am 25.03.2013, 14.30 Uhr:
jenau. Die letzte Eiszeit war vor 10 000 Jahren. Damals haben ein paar Indianer Lagerfeuerchen gemacht. Schrubbs war die Eiszeit da! So lief das ab. Deswegen werde ich noch nicht lange Klimaphob.
Hans schrieb am 25.03.2013, 10.19 Uhr:
Eine ,,kleine Eiszeit'' soll sich bei uns bis um die Jahrhundermitte entwickeln. Ich kenne noch Winter, die sich bis in die erste Maihälfte mit Schnee hinzogen. Aber eine kleine Eiszeit ist eine kleine Eiszeit. Das wollen russische Forscher erkannt haben. Und die kennen sich mit Kälte besser aus als wir. Deutschland in eisigen Wintern ohne Wind und ohne Strom. Na Prost. Nun müssen wir nur noch weiterhin Stunk gegen die Russen machen und unseren Kindern eine gute Reise durch die größere Kälte wünschen. Das mit dem Afrika sagt mir gar nichts. Unten war es immer schon am Tage wärmer und in der Nacht kalt. Gegen zunehmende Verwüstung scheint in Afrika im Gegensatz zu China nicht viel unternommen zu werden. In Afrika wird das Unterste nach oben gefördert und das Oben bleibt weiterhin den Wüsten überlassen. Vornehme Wüstlinge und Unternehmer genießen und schweigen.
oh ne... schrieb am 25.03.2013, 08.35 Uhr:
Oh Mann! Mag ja sein, dass man hier noch nicht so viel merkt! Aber fragen Sie mal die Menschen in Afrika etc! Dort hat sie das KLima nämlich schon extrem geändert!! ABer solange man nicht selber betroffen ist, juckt einen das auch nicht, nicht wahr??
Schlaumeier schrieb am 23.03.2013, 10.17 Uhr:
Und die Erde ist eine Scheibe...

Es können bis zu 1000 Zeichen als Kommentar eingeben werden.
Längere Texte werden durch unsere Software automatisch gekürzt.

Regeln fürs Kommentieren

Um den Kommentar zu versenden, bitte folgende Frage beantworten:

Deshalb stellt der WDR dumme Fragen

Alle Kommentare anzeigen