Neue Vermutungen zum Bombenfund Bonner Bombe doch ohne Zünder?

Einen Monat nach dem versuchten Bombenanschlag auf den Bonner Hauptbahnhof gibt es Verwirrung um den verwendeten Sprengsatz: Einem Zeitungsbericht zufolge hatte die Bombe keinen Zünder und hätte gar nicht explodieren können.


"Die Bombe war nicht sprengfähig, weil ein Zünder fehlte", zitiert die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) einen hohen Sicherheitsbeamten. Bisher hatten die Ermittler gesagt, der Zünder sei wahrscheinlich ausgelöst worden, aber nur wegen eines Konstruktionsfehlers nicht explodiert. Unmittelbar nach dem Bombenfund hatte es schon einmal widersprüchliche Informationen zu dieser Frage gegeben. Eine Sprecherin der Bundespolizei hatte die Bombe als "Attrappe" bezeichnet, ihre Kollegen von der Kölner Polizei hatten dagegen von einer funktionsfähigen Bombe gesprochen.

Beweisstück in blond

Am Samstag berichtete außerdem "Die Welt", dass die Ermittler einer neuen Spur folgen: In der blauen Sporttasche mit der Bombe soll die Spurensicherung ein Haar entdeckt haben. Die Ermittler gingen davon aus, dass es von dem Bombenleger stamme, heißt es in dem Bericht weiter. Es soll sich um das Haar einer hellhäutigen männlichen Person aus Europa oder Nordamerika handeln. Ob sich der Fund für eine DNA-Analyse eigne, sei bisher unklar. Eine Sprecherin des Bundeskriminalamts wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Bericht äußern.

Kein Bekennerbrief


Bei der Suche nach den Tatverdächtigen gibt es laut FAS keine Fortschritte. Die Spuren in die Bonner Islamistenszene hätten nicht weitergeführt. Man gehe davon aus, dass die Bundesanwaltschaft den Fall in den kommenden Wochen wieder abgeben werde, heißt es unter Berufung auf Sicherheitskreise. Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalamt wollten sich zu den Berichten nicht äußern. "Zu Einzelheiten der Ermittlungen geben wir keine Auskunft", sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft. Beim Bundeskriminalamt hieß es, mittlerweile gebe es 586 Hinweise zu dem versuchten Anschlag.


Stand: 12.01.2013, 14.00 Uhr