Schreiben Sie uns Ihre Sofa-Erlebnisse! Couch-Geschichten von Freud, Freude und Leid

"Ab auf die Couch" - am Samstag (23.03.13) zeigt "hier und heute" eine Doku mit ganz privaten Couch-Geschichten. Torte, Tod und Therapie, auf der Couch findet man bekanntlich alles. Deshalb wird es auch eine Fortsetzung der Doku geben, und wenn Sie wollen, auch mit Ihren ganz eigenen Couch-Geschichten oder -Fotos. Schreiben Sie uns!

Sendungen zum Thema

  • daheim + unterwegs | Donnerstag, 21. März 2013, 16.15 Uhr | WDR Fernsehen
  • hier und heute | Samstag, 23. März 2013, 18.20 Uhr | WDR Fernsehen

Gepolsterter Lebensmittelpunkt

Ein Sofa ist weit mehr als eine Sitzgelegenheit: Es ist Rückzugsraum und Kuschelort, Leseecke und die Poleposition für den Fernsehabend. Aber auch Repräsentiermöbel für Besuch oder Anklagebank, wenn die Eltern mal ein ernstes Wort mit ihren Sprösslingen reden wollen. Gelsenkirchener Barock, roter Plüsch oder gediegenes Leder? Brettharte Möbel, die zum Geradesitzen zwingen oder weiche Polster, in denen man knietief versinkt? Abgeschabtes Erbstück oder frisch aus der Fabrik, dem aktuellen Wohntrend folgend? Ein Sofa drückt immer auch ein Lebensgefühl aus.

Gesucht: Spannende Sofa-Geschichte für das WDR-Fernsehen

Was verbinden Sie mit Ihrem Sofa? Was haben Sie auf Ihrem guten Stück erlebt? Vielleicht die erste schüchterne Annäherung an die Frau, den Mann fürs Leben? Haben Sie eine schwere Krankheit dort auskuriert oder unvergessliche Zeiten mit Freunden erlebt? Erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Geschichte!

Natürlich interessiert uns auch, wie Ihr Sofa aussieht. Bitte mailen Sie ein Foto an sofa@wdr.de. Wir werden hier auf WDR.de in einer Fotostrecke Ihre Sofas zeigen. Und vielleicht bekommen Sie auch Besuch vom WDR-Fernsehteam, denn "hier und heute" will die spannensten Sofa-Geschichten verfilmen.

Die Doku "Ab auf die Couch" sehen Sie am Samstag (23.03.2013) im WDR-Fernsehen und ab Freitag (22.03.2013) exklusiv vorab hier auf WDR.de.


Stand: 20.03.2013, 00.01 Uhr


Kommentare zum Thema (5)

letzter Kommentar: 25.03.2013, 09.35 Uhr

Brigitte schrieb am 25.03.2013, 09.35 Uhr:
Hallo liebes Team, als ich das Sofa erstanden habe,hatte ich eine turbulente Zeit hintermir und vormir. Denn ich war im Umzugsstress und auf Arbeitssuche alles gleichzeitig und da kam das Sofa und nur nicht das Sofa sondern ein Mann den ich heute sehr Liebe um die Ecke. Er hatte ein Sofa einen Sessel und einen Schrank zu verkaufen ich habe gehandelt und das Sofa und die anderen Möbel erstanden, und ab da traff ich diesen Schatz immer wieder und nun steht das Sofa bei uns im Wintergarten. Es hat jetzt schon viele Besucher gehabt. Und es läpßt sich schön darauf schlafen und kuscheln. Ein Toast auf das Sofa und das leben darauf. Es war eine schöne Sendung danke. Herzliche Grüße Brigitte
Katinka schrieb am 21.03.2013, 17.26 Uhr:
Ich habe 45 Jahre mit meiner geschenkt bekommenen Couchgarnitur im alten Stil,die Sesselfüße endeten mit hölzernen Tiegertatzen,gelebt (wurde 3x neu bezogen ) und habe mich schweren Herzens vor Weihnachten davon getrennt.Sie mußte nicht auf den Müll ,was mir meine Entscheidung etwas erleichterte,sie steht jetzt in meiner Nähe in einer Cocktailbar.Meine neue Couch ist jetzt neuster Stil in lindgrün dazu 2 lederne Cocktailsessel mit Rollen,also auch leichter zu bewegen.Danke für Ihre tollen Sendungen mit Gruß von einer fleißigen Fernsehzuschauerin Katinka
Margrit Hansen schrieb am 21.03.2013, 17.21 Uhr:
Hallo liebes daheim&unterwegs Team, ja, ich liebe auch mein Sofa. Nach dem Abendessen ziehe ich mir bequeme Sachen an und breite eine Decke auf das Sofa aus. Auf diesen Moment wartet schon mein Hund. Schwupp di wupp legt er sich darauf. Nun komme ich ( nach kleinen spielerischen Kämpfen) endlich dazu den Feierabend auf dem Sofa zu genießen. Gemütliches Fernsehen oder Handarbeiten macht einfach Spaß. liebe herzliche Grüße Margrit Hansen
Didi schrieb am 20.03.2013, 13.28 Uhr:
@Sofakartoffel-Ihr Zitat:Wenn ihr wüsstet,was ich schon alles mit und auf meinem Sofa erlebt habe... Früher hieß es Chaiselongue,heute Couch oder Sofa,das waren noch Zeiten,kaum ein Auto auf den Straßen,kein Fernsehen, auch kein PC,und vor allen Dingen keine Handys,da hatte noch jeder Zeit, sehr viel Zeit,ob Weiblein,Männlein,und dazu auch viele,viele,das aber sage ich nicht,kann sich doch jeder denken,denkt mal alle ein bisserl nach,denn Reden ist Silber,aber Schweigen ist Gold. Ein bißchen Spaß muß sein....
Sofakartoffel schrieb am 20.03.2013, 11.50 Uhr:
Wenn ihr wüsstet,was ich schon alles mit und auf meinem Sofa erlebt habe...