Islam - Die Weltreligionen - Kultur

Screenshot aus - Planet Wissen: Meine Flucht vor der Zwangsheirat

Ein Leben im Geheimen Meine Flucht vor der Zwangsheirat

Sabatina James ist auf der Flucht. Niemand darf wissen, wo sie sich aufhält. Ihre eigene Familie will sie umbringen, weil sie den Mann, den ihre Eltern für sie ausgesucht hatten, nicht heiraten wollte. Heute hilft sie anderen muslimischen Frauen, die Gewalt und Zwangsehen erleiden müssen. [Mediathek]

Koranverteilung auf einer Salafisten-Kundgebung in Köln

Nach der Koran-Verteilung "Werbeerfolg für Salafisten"

Sie verteilten Hunderttausende von Koranausgaben in den deutschen Fußgängerzonen und wurden damit Topthema in den Nachrichten. Völlig zu Unrecht, sagt Islam-Experte Ahmet Senyurt, schließlich hätten die Salafisten nur ein Grundrecht in Anspruch genommen. So aber bekam die Sekte kostenlose Werbung zur besten Sendezeit - dank aufgeregter Politiker und Islam-Gegner.



Wolfgang Huber, aufgenommen am  24.03.2004

Der Ethikrat tagt zur Beschneidungsdebatte "Nicht in religiöse Pflichten eingreifen"

Körperliche Unversehrtheit, Religionsfreiheit und Elternrechte: Beim Thema Beschneidung sind gleich drei Grundrechte berührt - und liegen im Widerstreit miteinander. Jetzt befasst sich der Deutsche Ethikrat mit den Folgen des umstrittenen Kölner Urteils. Mitglied Wolfgang Huber warnt davor, in die religiösen Pflichten Andersgläubiger einzugreifen. [WDR 5]

Jüdische Beschneidungszeremonie

Schwerpunkt Das Kölner Urteil zur Beschneidung

Das Kölner Urteil gegen religiöse Beschneidungen hat bei Muslimen und Juden Verbitterung und Verunsicherung ausgelöst. Islamverbände fordern ein Einschreiten der Politik. Kliniken lehnen Anfragen auf Beschneidung ab. [mehr]

Hans Peter Friedrich

Islamkonferenz Viel Lärm um nichts?

Für Ärger hat der frühere Bundesinnenminister Friedrich mit seiner Bemerkung über den Islam in Deutschland schon vor der Islamkonferenz gesorgt. Auf dem Treffen selbst ging es auch nicht harmonisch zu. Aber haben sich die Vertreter der Muslime zu Recht empört?


Ein Panzer vor einer Baracke

Die Rolle der Christen in Syrien Demokratie aus Gewehrläufen

Der Aufstand in Syrien gegen das Assad-Regime jährt sich zum ersten Mal. Aus dem Widerstand ist längst ein blutiger Bürgerkrieg geworden, in den auch die Christen im Land verwickelt sind. Ein Blick auf die Lage vor Ort.

Betende Moslems

Interview zur Studie "Deutsche Zustände" "Offene Diskussion über Islam notwendig"

Fast 40 Prozent der Deutschen fühlen sich durch die Muslime wie Fremde im eigenen Land. Das besagt eine Studie der Uni Bielefeld. Konfliktforscher Wilhelm Heitmeyer kennt Gründe für Islamfeindlichkeit, aber auch Auswege. [mehr]

Anhänger der rechten Gruppierung Pro Köln demonstrieren gegen die Grundsteinlegung für die neue Moschee in Köln

Rechtsextreme streben in Parlamente Tarnkappe und Deckmantel

Rechtsextremisten tarnen sich in NRW zunehmend als Bürgerbewegung. "Ängste und Vorurteile" der Bevölkerung werden laut einer Studie von den Rechtspopulisten für ihren angestrebten Einzug in die Kommunalparlamente "instrumentalisiert". [mehr]


Ralph Giordano bei einer Lesung in Köln

Podiumsdiskussion mit Islamkritikern Giordano: "Integration ist gescheitert"

Gegen die Moschee, gegen das Kopftuch, gegen den Islam. Am Samstagabend (01.12.2007) haben verschiedene Islamkritiker in Köln diskutiert. Unter ihnen: Ralph Giordano. Dabei erinnerte manches Argument an den Populismus der rechten Parteien. [mehr]

Blick auf die Zentralmoschee der "Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion

"Marxloher Modell" Das Minarett wird zum Leuchtturm

"Marxloher Modell" wird die Moschee mit integrierter Begegnungsstätte genannt. Gegen den Neubau in Duisburg gibt es kaum Proteste. WDR.de sprach mit einer Muslima und einem evangelischen Pfarrer über das Leuchtturm-Projekt. [mehr]

Studentin mit Kopftuch im Hörsaal

Milli Görüs vergibt Studienstipendien Kopftuch erwünscht

Frauen, die darauf bestehen, an der Uni ihr Kopftuch zu tragen, haben gute Chancen, ein Stipendium von Milli Görüs zu erhalten. Die umstrittene Organisation hat 1.500 islamische Studenten für Samstag (31.03.2007) nach Hagen eingeladen. [mehr]


Mina Ahadi

Muslime in Deutschland schwören ab "Der Islam ist nicht reformierbar"

Der "Zentralrat der Ex-Muslime" ist ein islam-kritischer Verband, der 2007 in Köln gegründet wurde. WDR.de sprach mit der Vorsitzenden Mina Ahadi über die Abkehr vom Glauben und gefährliche Kritik. [mehr]

"Wer unseren Propheten beleidigt, beleidigt uns alle" steht auf einem Transparent von Demonstranten

Die "Kinder des Dschihad" "Hör mal, so steht es nicht im Koran"

Viele junge Moslems leben im Spannungsfeld zwischen westlicher Gesellschaft und den Traditionen ihrer Eltern. In ihrem Buch "Die Kinder des Dschihad" beschreibt Souad Mekhennet diesen Werdegang. [mehr]

Baustelle der Moschee in Köln

Schwerpunkt Moscheen

In NRW leben bundesweit die meisten Muslime. Dementsprechend viele Gotteshäuser gibt es hier. Große Moscheen gibt es in Duisburg und bald auch in Köln. Angesichts der Bauten haben manche Bürger Angst. Andere hoffen auf bessere Integration. [mehr]


Eine Person liest den Koran

Schwerpunkt Islamtheologenausbildung

An staatlichen Universitäten werden künftig muslimische Religionspädagogen, Sozialarbeiter und Imame ausgebildet. Auch Münster bekam einen Zuschlag. Was in Hochschulen und Schulen gelehrt wird, ist nicht immer unumstritten. [mehr]