Kultur


Tom Buhrow und die neuen WDR-Dirigenten

Neue Chefs für WDR-Klangkörper Tom Buhrow stellt Dirigenten vor

Die WDR-Klangkörper gehen mit drei neuen Chefdirigenten in die neue Spielzeit: Richard DeRosa wird die Big Band leiten, Wayne Marshall das Funkhausorchester und Stefan Parkman wird neuer Chefdirigent des Rundfunkchors. [Unternehmen]

Rheingold

Filmpremiere von "Rheingold" Der Rhein: reißend, romantisch, mächtig

Der vom WDR koproduzierte Dokumentarfilm "Rheingold" zeigt die Gesichter des Rheins: Mal reißend, mal romantisch, mal still und mächtig. Am Dienstag feierte der vollständig aus der Vogelperspektive gedrehte Film in Düsseldorf Premiere. Fotos [mehr]



Mittendrin bei den WDR-Orchestern

Ein Tag mit den Musikern des WDR Mittendrin im Funkhaus

Musiker und Techniker der WDR-Klangkörper stellten ihre Arbeit in den Orchstern und dem Chor vor. Bei Mittendrin konnten sich Besucher im Funkhaus einen eigenen Eindruck verschaffen und Kinder vieles selbst ausprobieren. Fotos [mehr]

Der Meister der Linie im Emil-Schumacher-Museum

Toulouse-Lautrec in Hagen Der Meister der Linie

Wer an Henri Toulouse-Lautrec denkt, dem kommt sofort Montmartre und das Moulin Rouge in den Sinn. Zum 150. Geburtstag des französischen Malers und Grafikers zeigt das Emil Schumacher Museum in Hagen eine umfangreiche Werkschau. Fotos [mehr]



Ein junger Mann spielt E-Gitarre

WDR 2 Made in Germany - Szene NRW Anhören und abstimmen

Jeden Montag stellen wir in der Sendung "WDR 2 Made in Germany" drei bis vier Bands aus Nordrhein-Westfalen vor. Eine Woche lang können Sie hier abstimmen und den Wochen-Gewinner wählen. [WDR 2]

kultur.ARD.de

  • Klavierstunde bei Youtube

    Klassische Musik im digitalen Zeitalter - das passt besser zusammen als manch einer denkt. Ein Youtube-Klavierlehrer, ein Online-Archiv-Gründer, ein Produzent gemeinfreier Musik und ein App-Musiker zeigen, wie das Internet die Klassik verändert.

  • Wie Terroristen das Kulturerbe plündern

    Kriege kosten Geld. Die ISIS-Kämpfer finanzieren ihre Waffenkäufe zu einem großen Teil mit geraubten und geschmuggelten Antiquitäten. Ein boomendes Geschäft, das nach dem Waffen- und Drogenschmuggel inzwischen auf Platz drei der organisierten Kriminalität steht.

  • Frische Morde nach der Sommerpause

    Zum zehnten Mal haben die Österreich-Kommissare Moritz Eisner und Bibi Fellner ermittelt. Rentner-Jagd stand auf dem Programm und als Hauptverdächtiger entpuppte sich ausgerechnet Bibis toter Vater. "Mehr Schmackes und Hochglanz" hätte sich der SWR3-Filmkritiker gewünscht.

  • Karrieresprungbrett für Klassik-Nachwuchs

    Schon vor Beginn wirft der ARD Musikwettbewerb seine Schatten voraus: Insgesamt 519 junge Solisten und Ensembles aus 50 Ländern haben sich für den Wettstreit um die Preise angemeldet. Die 63. Ausgabe des renommierten Wettbewerbs startet damit mit einem Bewerberrekord.

  • "Der letzte Ort"

    Sherko Fatah ist in Ostberlin geboren und aufgewachsen, aber fast alle seine Romane spielen im Norden Iraks. Schon lange schreibt er über die Vorläufer der Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS), die in der Region aktiv ist. Dort spielt auch Sherko Fatahs neuester Roman "Der letzte Ort".

  • Wahlkampagne: NPD erobert soziale Netzwerke

    Mit verharmlosenden Videos geht die Sachsen-NPD im Internet auf Stimmenfang. Unterm Plüschtierpelz wird die rechtsextreme Gesinnung bürgernah verpackt.

  • Schwangerschaft als Rebellion

    In einer kleinen Stadt in der Bretagne kommt eine Gruppe Schülerinnen auf den Gedanken, zur gleichen Zeit schwanger zu werden. Allen voran Camille, die in dem Kind einen Ausweg aus ihrem tristen Alltag sieht. Zunächst schlägt ihr Mitleid entgegen, dann Neugierde, dann Neid.

  • Militanter Islamismus als Jugendkultur

    Mehr als 300 Deutsche kämpfen derzeit in Syrien und dem Irak auf der Seite militanter Islamisten. Sie haben sich der Gruppe "IS" angeschlossen: Islamischer Staat. In Deutschland hat sich eine Jugendkultur herausgebildet, die die militanten Islamisten unterstützt - und für sie in den Krieg zieht.

  • Objekt der Begierde

    Mit "Der Vorleser" landete Bernhard Schlink einen Welterfolg. Jetzt erscheint "Die Frau auf der Treppe", sein neuer Roman. Es ist ein Buch über Begierde, das Leben und Niederlagen, die auch Jahrzehnte später noch immer Wunden aufreißen.

  • R.E.M. at the BBC

    Diese R.E.M.-Retrospektive zeigt die besten BBC-Auftritte der Band aus über 20 Jahren und exklusive Interviews mit den Bandmitgliedern. Michael Stipe, Peter Buck und Mike Mills blicken für die BBC auf ihre Karriere zurück.

  • Entführung: Journalisten als lukrative Opfer

    Radikale Islamisten nehmen gezielt Reporter gefangen. Viele europäische Länder zahlen hohe Summen, finanzieren damit den Terror. Die USA weigern sich und nehmen Tote in Kauf. Ein Dilemma.