Kultur


Rheingold

Filmpremiere von "Rheingold" in Düsseldorf Der Rhein: reißend, romantisch, mächtig

Der vom WDR koproduzierte Dokumentarfilm "Rheingold" zeigt die Gesichter des Rheins: Mal reißend, mal romantisch, mal still und mächtig. Am Dienstag feierte der vollständig aus der Vogelperspektive gedrehte Film in Düsseldorf Premiere. Fotos [mehr]

Blick auf den Gasometer in Oberhausen

75 Jahre Gasometer Oberhausen Kunst für die Tonne

Vor 75 Jahren wurde das Oberhausener Gasometer als größter Gasbehälter Europas in Betrieb genommen. Seine Stillegung 1988 war nicht das Ende. Vor 20 Jahren wurde es zum höchsten Ausstellungsort Europas umfunktioniert. Fotos [mehr]



Der Meister der Linie im Emil-Schumacher-Museum

Toulouse-Lautrec in Hagen Der Meister der Linie

Wer an Henri Toulouse-Lautrec denkt, dem kommt sofort Montmartre und das Moulin Rouge in den Sinn. Zum 150. Geburtstag des französischen Malers und Grafikers zeigt das Emil Schumacher Museum in Hagen ab Sonntag eine umfangreiche Werkschau. Fotos [mehr]

Marek Lieberberg

Namensstreit beendet Auch Mönchengladbach rockt "am Ring"

Das Oberlandesgericht Koblenz hat entschieden: Konzertveranstalter Marek Lieberberg darf nun doch den Titel "Rock am Ring" verwenden. Für Lieberberg ist das ein wichtiger Schritt. Er will mit dem Festival nach Mönchengladbach ausweichen. [mehr]



Ein junger Mann spielt E-Gitarre

WDR 2 Made in Germany - Szene NRW Anhören und abstimmen

Jeden Montag stellen wir in der Sendung "WDR 2 Made in Germany" drei bis vier Bands aus Nordrhein-Westfalen vor. Eine Woche lang können Sie hier abstimmen und den Wochen-Gewinner wählen. [WDR 2]

  • WDR 2 Made in Germany Montag, 1. September 2014 21.05 - 23.30 Uhr WDR 2

kultur.ARD.de

  • Rocker mit Herz

    Schlager mit rockigen Klängen, "Über sieben Brücken", Tabaluga - Peter Maffay hat schon viel gemacht. Zu seinem 65. Geburtstag wird deutlich: Es gibt noch viel mehr als nur Musik im Leben des gebürtigen Rumänen.

  • Wahlkampagne: NPD erobert soziale Netzwerke

    Mit verharmlosenden Videos geht die Sachsen-NPD im Internet auf Stimmenfang. Unterm Plüschtierpelz wird die rechtsextreme Gesinnung bürgernah verpackt.

  • Schwangerschaft als Rebellion

    In einer kleinen Stadt in der Bretagne kommt eine Gruppe Schülerinnen auf den Gedanken, zur gleichen Zeit schwanger zu werden. Allen voran Camille, die in dem Kind einen Ausweg aus ihrem tristen Alltag sieht. Zunächst schlägt ihr Mitleid entgegen, dann Neugierde, dann Neid.

  • Militanter Islamismus als Jugendkultur

    Mehr als 300 Deutsche kämpfen derzeit in Syrien und dem Irak auf der Seite militanter Islamisten. Sie haben sich der Gruppe "IS" angeschlossen: Islamischer Staat. In Deutschland hat sich eine Jugendkultur herausgebildet, die die militanten Islamisten unterstützt - und für sie in den Krieg zieht.

  • Objekt der Begierde

    Mit "Der Vorleser" landete Bernhard Schlink einen Welterfolg. Jetzt erscheint "Die Frau auf der Treppe", sein neuer Roman. Es ist ein Buch über Begierde, das Leben und Niederlagen, die auch Jahrzehnte später noch immer Wunden aufreißen.

  • R.E.M. at the BBC

    Diese R.E.M.-Retrospektive zeigt die besten BBC-Auftritte der Band aus über 20 Jahren und exklusive Interviews mit den Bandmitgliedern. Michael Stipe, Peter Buck und Mike Mills blicken für die BBC auf ihre Karriere zurück.

  • Die virtuelle Feder

    Seit etwa 20 Jahren bedroht die digitale Revolution die Papierwelt. Die Printpresse hat den Boden unter den Füßen verloren. In der Dokumentation erleben zwei Medienexperten, wie führende Verlage, Chefredakteure, Journalisten und Leser darauf reagieren.

  • Meister über Genregrenzen hinweg

    Am Anfang von Joel Schumachers Karriere steht 1981 "Die unglaubliche Geschichte der Mrs. K." mit Lily Tomlin in der Hauptrolle. Das Debüt gelingt - die Welt wird auf Schumacher aufmerksam. Zum 75. Geburtstag ein kleiner Rückblick über seine bekanntesten Filme.

  • Comeback nach 35 Jahren

    Die Fans von Kate Bush mussten geduldig sein - 35 Jahre lang betrat die inzwischen 56-jährige Sängerin keine Bühne. Doch nun gab sie ihr Comeback in London: Mit ihren Fans, aber ohne Fernsehkameras.

  • Entführung: Journalisten als lukrative Opfer

    Radikale Islamisten nehmen gezielt Reporter gefangen. Viele europäische Länder zahlen hohe Summen, finanzieren damit den Terror. Die USA weigern sich und nehmen Tote in Kauf. Ein Dilemma.