Nachrichten

Deutschland und die Welt

Pro-russische Aktivisten in Donezk.
  • Kiew verkündet Waffenruhe über Ostern

    Während der Osterfeiertage geht die Regierung in Kiew nicht gegen die pro-russischen Separatisten im Land vor. Der Einsatz werde ausgesetzt, so Außenminister Deschtschiza. Derweil schlug Präsidentschaftskandidatin Timoschenko einen Runden Tisch vor.

  • Student Ilja aus Donezk: "Ich fühle mich als Ukrainer"

    Vermummte, bewaffnete Separatisten dominieren derzeit die Bilder aus der Ostukraine. Dabei leben dort auch Menschen wie Ilja. Der 24-jährige Deutsch-Student aus Donezk fühlt sich als Ukrainer. Das zeigt er aber besser nicht allzu offensichtlich.

  • Verschleppte französische Journalisten in Syrien sind frei

    Vier französische Journalisten, die vor zehn Monaten in Syrien entführt worden waren, sind wieder frei. Sie seien bei guter Gesundheit, teilte die französische Regierung mit. Türkische Soldaten hatten sie gefesselt in der Grenzregion gefunden.

  • Nach Wahl in Algerien: Stabilität heißt auch Stillstand

    Das Ergebnis der Präsidentenwahl stand für viele Algerier schon vor Wochen fest. Denn Amtsinhaber Bouteflika und seine Gefolgsleute haben das Land fest im Griff. Das bedeutet politische Stabilität in Algerien - aber eben auch Stillstand.

  • Boko Haram bekennt sich zu Anschlag mit 75 Toten

    Boko Haram hat die Verantwortung für den Anschlag mit 75 Toten Anfang der Woche in Abuja übernommen. Die Terrorguppe wird auch beschuldigt 129 Schülerinnen entführt zu haben, äußerte sich aber nicht zu dem Fall. 14 weitere Mädchen sollen freigekommen sein.

  • Fährunglück in Südkorea: Viele offene Fragen

    Am Wrack der gekenterten "Sewol" gehen die verzweifelten Bergungsarbeiten weiter. Taucher entdeckten die ersten Leichen im Innern des Schiffs. Der Kapitän sitzt inzwischen in U-Haft - und rechtfertigt sein Verhalten während der Katastrophe.

  • Mount Everest: Hunderte suchen nach den Vermissten

    Nach dem Lawinenabgang am Mount Everest werden immer noch vier Bergführer vermisst. Doch 24 Stunden nach dem Unglück besteht kaum noch Hoffnung, sie lebend zu finden. Inzwischen gibt es erste Details zum Hergang des Unglücks.


Sport-Meldungen

Sportschaumoderator Matthias Opdenhövel

Kindernachrichten

Garderobe in einer Kindertagesstätte

NRW-Wetter

Verkehrslage

Kein Stau gemeldet in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050


WDR Videotext-Seiten

WDR Text Der Videotext im WDR Fernsehen

Im WDR Text finden Sie aktuelle Informationen, Meldungen, Ergebnisse und Hintergründe. [mehr]

Symbolbild Mediathek für WDR.de

Beiträge aus den WDR Programmen Aktuelle Videos in der Mediathek

In der WDR Mediathek finden Sie die wichtigsten Videos zu aktuellen Themen. [Mediathek]