Startseite: WDR.de



Eine Polizistin bereitet eine ܜberwachungskamera vor dem Hauptbahnhof und Dom

Polizei ermittelt Verdächtigen in Köln Weitere Festnahme nach Vergewaltigung

Nach einer Vergewaltigung an einer jungen Frau an Weiberfastnacht hat die Kölner Polizei einen zweiten Verdächtigen festgenommen. Bei dem Mann handelt es sich um einen jungen Asylbewerber. Sein zuerst verdächtigter Mitbewohner wurde wieder freigelassen. [mehr]

er Künstler Jacques Tilly posiert mit dem von ihm gestalteten NRW-Kalender zum 70. Landesgeburtstag Video Portrait: Jaques Tilly (02:53 Min.) Portrait: Jaques Tilly

Jaques Tilly Enfant terrible des Karnevals

"Satire kann man nicht töten", sagt Jacques Tilly, Deutschlands provokantester Karnevalswagenbauer. Seit über 30 Jahren ist er der kreative Kopf des Düsseldorfer Rosenmontagszugs. Wer ist dieser Freigeist, der keine Angst vor hohen Tieren hat und keine Auseinandersetzung scheut? [Aktuelle Stunde]

  • Jacques Tilly - Enfant terrible des Karnevals Heute, 17.50 - 18.20 Uhr WDR Fernsehen

tagesschau.de

Südkoreaner stehen vor einem Fernsehbildschirm, auf dem Nordkoreas Raketenstart zu sehen ist
  • Nordkorea feuert Langstreckenrakete ab

    Nordkorea hat trotz internationaler Warnungen eine Langstreckenrakete gestartet und sie offenbar ins Weltall geschossen. Die USA kritisierten die Aktion als "destabilisierend und provokativ". Der UN-Sicherheitsrat kommt heute zu einer Sondersitzung in New York zusammen.

  • Kämpfe in Aleppo: Zehntausende Syrer an türkischer Grenze

    Bei Regen und Kälte harren Zehntausende Syrer an der geschlossenen Grenze zur Türkei aus. Grund sind die massiven russischen Luftangriffe und die vorrückenden Truppen der syrischen Armee der Provinz Aleppo. Beobachter befürchten eine neue humanitäre Katastrophe.

  • Türkei will helfen - aber Grenze nicht öffnen

    Trotz der dramatischen Lage bleibt die syrisch-türkische Grenze geschlossen. Warum die Türkei so gut wie keine Flüchtlinge ins Land lässt, ist unklar. Ein Grund könnte die Einrichtung einer Schutzzone auf syrischen Boden sein, berichtet ARD-Korrespondent Oliver Mayer-Rüth.

  • Die verunsicherte Republik

    Das Vertrauen in die Flüchtlingspolitik der Großen Koalition nimmt seit einem halben Jahr rapide ab. Union und SPD reagieren mit weiteren Gesetzesverschärfungen - und wirken umso mehr als Getriebene. M. v. Mallinckrodt und M.-K. Boese über eine verunsicherte Republik.

  • Asylpaket II: Gabriels Äußerungen irritieren die Union

    Die Union hat die SPD aufgefordert, am Asylpaket II festzuhalten. "Die Regelungen zum Familiennachzug waren eine zentrale Frage in den Verhandlungen", sagte der stellvertretende CDU-Fraktionschef Strobl. SPD-Chef Gabriel war nach ARD-Recherchen zuvor auf Distanz zu dem Entwurf gegangen.

  • "Pegida"-Aktionstag floppt

    Nicht nur in Dresden, sondern in mehreren europäischen Städten haben Anhänger der islam- und fremdenfeindlichen "Pegida"-Bewegung zum Protest aufgerufen. Doch es kamen deutlich weniger Teilnehmer als erwartet. In drei Städten gab es Zusammenstöße mit der Polizei.

  • Afghanistan-Gespräche: Kein Frieden ohne die Taliban

    Die USA, China, Afghanistan und Pakistan haben sich bei einem Treffen für direkte Friedensgespräche mit den Taliban ausgesprochen. Ob die radikalislamischen Kämpfer dazu bereit sind, ist allerdings offen. Militärische Erfolge stärken ihre Position.



Dortmunds Henrich Mchitarjan (l.) und Berlins Marvin Plattenhardt

Hertha BSC - Borussia Dortmund 0:0 Hertha trotzt dem BVB ein Remis ab

Borussia Dortmund ist in Berlin gestrauchelt. Dank einer starken Abwehrleistung trotzte Gastgeber Hertha BSC dem favorisierten BVB ein Remis ab. [sportschau.de]

Fitness Tracker unfit in Sachen Datenschutz

WDR Blog Digitalistan Fitness Tracker unfit in Sachen Datenschutz

Viele tragen heute Fitness Tracker, um ihre sportlichen Aktivitäten zu überwachen. Dabei fallen jede Menge Daten an, die von den meisten Treckern unzureichend geschützt werden. Digitalistan-Blogger Jörg Schieb berichtet von einer ernüchternden kanadischen Studie. [mehr]


Brutal schön, Marta Herford 2016 (Ausstellungsansicht)

Ausstellung im Marta Herford Brutal schön - schön brutal?

Bomberteppiche, Handtaschen mit Revolverfach und Gasmasken-Implantate im Pullover: Im Marta Herford zeigt eine aufregende Ausstellung ab morgen, wie sich eine junge, engagierte Designszene mit Gewalt, Vertreibung und Terror im Alltag und an Krisenherden auseinandersetzt. Fotos [mehr]

NRW-Wetter

Verkehrslage

1 km Stau in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050



Brandanschlag auf ein zukünftiges Flüchtlingsheim

WESTPOL zu Anschlägen auf Unterkünfte Verharmlosen Behörden rechte Gewalt?

Die Zahl der Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte ist in den letzten Monaten rasant angestiegen. Besonders Brandanschläge können Menschenleben kosten. Trotzdem werden die Täter in mehreren Fällen nicht wegen versuchten Mordes angeklagt. [mehr]

  • WESTPOL Heute, 19.30 - 20.00 Uhr WDR Fernsehen
Ein Schild weist auf eine Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge hin

Gesetzentwurf der Landesregierung Neue Spielregeln bei der Flüchtlingsaufnahme

Das Land möchte die Kommunen, in denen sich Landeseinrichtungen für Flüchtlinge befinden, stärker entlasten. Das geht aus einem Gesetzentwurf der Landesregierung zur Änderung des Flüchtlingsaufnahmegesetzes hervor, der dem WDR vorliegt. [mehr]


Archivbild: Rolf Martin Schmitz

Konzern steht vor Umstrukturierung Wechsel an der RWE-Spitze

Stühlerücken beim kriselnden Energieriesen RWE: Konzernchef Peter Terium soll einen Teil der Macht abgeben, sein Vize Rolf Martin Schmitz künftig den Mutterkonzern leiten. Ein Machtkampf an der Spitze ist vorerst vom Tisch. [mehr]

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen nach einem Großbrand in der Nacht zuvor neben einer eingestürzten Maschinenhalle der Technischen Hochschule Aachen Video Brand an der RWTH Aachen Aktuelle Stunde vom 05.02.2016

Forschungsgebäude abgebrannt Großbrand an RWTH Aachen

Nachdem ein Feuer in der Nacht zu Freitag große Teile einer Maschinenhalle der Technischen Hochschule Aachen zerstört hat, werden die dramatischen Folgen für die Forschung deutlich. Dutzende von der Industrie in Auftrag gegebene Forschungsprojekte sind betroffen. [NRW-Studios]