Startseite: WDR.de



Kontrolleur in einer Straßenbahn

Verkehrsverbünde erhöhen Strafgeld Schwarzfahren wird teurer

Zum Monatsanfang gibt es ab morgen wieder Neuigkeiten im öffentlichen Leben. Vor allem notorische Schwarzfahrer sollten ihr Tun jetzt überdenken, denn die Strafe für das Bahn- oder Busfahren ohne Ticket wird deutlich teurer. Für die Ü60-Generation gibt es dagegen ein neues Angebot. [mehr]

Auge einer Frau mit Bundesadler und Binärcode

Vorwürfe gegen Blogger Landesverrat? Ermittlungen gegen netzpolitik.org

Mehr als 50 Jahre nach der "Spiegel"-Affäre wird Journalisten wieder Landesverrat vorgeworfen. Es geht um die Veröffentlichung angeblicher Staatsgeheimnisse. Betroffen ist netzpolitik.org. Das Blog hatte interne Papiere des Verfassungsschutzes veröffentlicht. [tagesschau.de]

  • Morgenecho Jetzt bis 09.00 Uhr WDR 5

tagesschau.de

  • DeutschlandTrend: Klare Mehrheit für Einwanderungsgesetz

    Brauchen wir ein Einwanderungsgesetz? Und was soll mit dem Geld passieren, das nun nicht mehr als Betreuungsgeld gezahlt wird? Zwei innenpolitische Fragen, auf die der DeutschlandTrend eine ziemlich klare Antwort gibt. Interessant auch die Sonntagsfrage - gerade für Union und FDP.

  • Bei Hasskriminalität höhere Strafen

    Als das ganze Ausmaß des NSU-Terrors zutage kam, war die Frage, wie die Behörden dies so lange übersehen konnten. Als eine Lehre treten nun Gesetzesänderungen in Kraft, die potenzielle Täter abschrecken und sensiblere Ermittlungen erlauben sollen. Doch Kritik bleibt nicht aus. Von Michael Stempfle.

  • Landesverrat? Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

    Mehr als 50 Jahre nach der "Spiegel"-Affäre wird Journalisten in Deutschland wieder Landesverrat und die Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen vorgeworfen. Betroffen ist Netzpolitik.org. Das Blog hatte interne Papiere des Verfassungsschutzes veröffentlicht.

  • Netzpolitik-Gründer Beckedahl: "Das hätten wir nicht erwartet"

    Dass tatsächlich wegen Landesverrats gegen ihn ermittelt wird, damit habe er nicht gerechnet, sagt Netzpolitik-Gründer Beckedahl. Man wolle ihn einschüchtern, weil auch durch die Arbeit seiner Redaktion immer offenbarer werde, wie "knietief" die Bundesregierugn "im Sumpf von NSA & Co" stecke.

  • Die Rolle des IWF im Griechenland-Poker

    Die internationalen Geldgeber verhandeln mit Griechenland - mal wieder. Es geht um ein drittes Hilfspaket. IWF-Chefin Lagarde fordert einen Schuldenerlass von den Euro-Staaten. Selbst jedoch will die Institution jeden Cent zurück und zwar mit recht üppigen Zinsen. Ist das fair?

  • Luftfahrt-Experte zu Wrackteil: Viele Fragen werden offen bleiben

    Sollte das auf der Insel La Reunion angeschwemmte Flugzeugteil ein Typenschild tragen, ist es zweifelsfrei einer Maschine zuzuordnen - das sagt Luftfahrtexperte Großbongardt im nachtmagazin. Doch Rückschlüsse über Absturzstelle und -ursache ließen sich auch nach dem Fund nicht ziehen.

  • Türkische Behörden ermitteln gegen Oppositionschef Demirtas

    In der Türkei ermittelt die Staatsanwaltschaft laut Medienberichten gegen den Chef der Kurdenpartei HDP, Demirtas. Er soll bei gewalttätigen Protesten im Oktober Demonstranten aufgehetzt und bewaffnet haben. Die HDP hatte bei der Parlamentswahl stark abgeschnitten.

  • Sechs Verletzte bei Messerattacke auf Gay Parade in Jerusalem

    Ein ultraorthodoxer Jude hat sechs Teilnehmer einer Schwulen- und Lesbenparade in Jerusalem niedergestochen. Der Mann stürmte mit einem Messer in die Menge und griff die Menschen von hinten an. Er hatte bereits 2005 eine solche Tat begangen. Von Christian Wagner.


Brand in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Remchingen

Länder melden höhere Zahlen als der Bund Mehr Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte

198 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte hat der Bund für das Jahr 2014 gezählt. Eine Zahl, die erschreckend hoch - aber noch zu niedrig gegriffen ist. Recherchen von NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" belegen, dass die Zahl noch höher ist. [tagesschau.de]

Borussia Dortmund

Europa League, Qualifikation Tuchels Premiere beim BVB geglückt

Der Pflichtspiel-Einstand von Thomas Tuchel als Trainer von Borussia Dortmund ist alles in allem geglückt. Die Borussen setzten sich in der Qualifikation zur Europa League beim österreichischen Vertreter Wolfsberger AC durch, hatten dabei aber viel mehr Mühe als erwartet. [sportschau.de]


Miso Brecko

Überraschender Transfer Kölner Kapitän Brecko wechselt nach Nürnberg

Der 1. FC Köln braucht einen neuen Kapitän. Der bisherige Träger der Kapitänsbinde Miso Brecko wechselt zum 1. FC Nürnberg. Brecko hatte in Köln noch einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison. [mehr]

Alemannia Fans halten ihre schwarz-gelben Fan-Schals in die Höhe.

Start der Regionalliga West Tradition und viele Favoriten

Am Freitagabend startet die Regionalliga West in die neue Saison. Die Funktionäre rechnen mit gut besuchten Spielen - müssen sich aber auch der Kritik der Vereine an der Aufstiegsregel stellen. [mehr]


Archivbild: Abgelehnte Asylbewerber an einem Flughafen

Gericht: Keine Abschiebung nach Ungarn Angeleint zum Arztbesuch

Das Verwaltungsgericht Köln hat gestern die Abschiebung eines irakischen Asylbewerbers nach Ungarn untersagt. Dort bestehen systematische Mängel - bis hin zur "Anleinung" beim Arztbesuch. [mehr]

Schreibtisch mit Stempeln, Akten, PC

Mehrkosten durch Gesetze unter der Lupe NRW bekommt Bürokratiekosten-Check

Bürokratie nervt? Da sagt wohl keiner nein. Doch welche Kosten durch zuviel Regulierung entstehen, ist meist unklar. Das soll in NRW jetzt aber mit einem Bürokratiekosten-Check deutlich werden. Das Land hofft so Millionenkosten zu sparen. [mehr]

NRW-Wetter

Verkehrslage

Kein Stau gemeldet in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050


Danh Võ, Ydob eht ni mraw si ti, Museum Ludwig 2015 (Ausstellungsansicht)

Danh Võ im Museum Ludwig Kunst aus Rätseln

Mit einer zerstückelten Freiheitsstatue wurde Danh Võ zum Shooting Star der internationalen Kunstszene. Jetzt widmet ihm das Kölner Museum Ludwig die erste museale Einzelausstellung in Deutschland. Ein großes Rätsel. Zumindest auf den ersten Blick. Fotos [WDR 3]

  • WDR 3 Mosaik Jetzt bis 09.00 Uhr WDR 3
Oberflächenaufnahme des kometen Tschurjumow-Gerassimenko

Erste Erkenntnisse zum Kometen "Tschuri" besitzt organische Stoffe

Anderthalb Monate nach dem Erwachen des Landeroboters "Philae" auf dem Kometen "Tschuri" haben Wissenschaftler erste Erkenntnisse veröffentlicht. Der Komet sei mit grobem Material bedeckt, äußerst hart und enthält organische Stoffe, hieß es vom DLR in Köln. [mehr]

Archivbild: Sonnenblumen vor Wolkenhimmel

Sommer kehrt nach NRW zurück Kühler Juli wird nochmal heiß

Trotz Hitzeperiode war der Juli in NRW durchschnittlich kühler als im Rest Deutschlands. Das Wetter im August dagegen startet mit hochsommerlichen Temperaturen. [mehr]



Wacken Militärkapelle

Bundeswehr rockt mit NRW-Metal-Band Schlammschlacht nach Noten

Das berüchtigte Heavy-Metal-Festival im schleswig-holsteinischen Wacken versinkt im Matsch. Soldaten der Bundeswehr sind Schlimmeres gewohnt. Das Musikkorps aus Siegburg rockte gestern die Bühne mit der Solinger Metal-Band U.D.O.. [mehr]

Orden an der Brust eines Schützenbruders

Schützen bereiten Satzungsänderung vor "Egal ob muslimisch, christlich oder geschieden"

Es ist das Jahr eins nach dem ersten muslimischen Schützenkönig. Die Diskussion um Änderungen an der strengen Satzung ist geblieben. In diesen Tagen erhalten die Brudermeister Post mit Ergänzungsideen vom Dachverband. Doch wie liberal gibt sich das konservative Schützenwesen? [mehr]


Löwe Cecil

Nach dem Tod des Löwen Cecil Legale Jagd oder illegale Wilderei?

Ein Löwe ist tot, und die Empörung ist groß: Cecil war nicht irgendein Löwe, und plötzlich ist er zum Symbol geworden. Der Jäger, der ihn erschossen hat, erhält Morddrohungen. Dabei lenkt der Tod des stattlichen Tieres von einem viel größeren Problem ab. [mehr]

Zahl der Woche: 760.474 Arbeitslose in NRW

Arbeitsmarkt Sommerlicher Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli in Nordrhein-Westfalen angestiegen. Mit insgesamt 760.474 Arbeitslosen lag die Quote bei 8,1 Prozent. Der Grund: Es gibt mehr arbeitslose junge Menschen. [mehr]