Startseite: WDR.de



Akten zur Loveparade-Katastrophe

Warum stockt das Loveparade-Verfahren? Die verhinderten Juristen

Wieder gerät das Loveparade-Verfahren ins Stocken. Das Gericht prüft bereits seit Februar 2014 die Zulassung der Anklage wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung. Aber die Juristen stoßen immer wieder auf neue Hindernisse. Eine Zusammenfassung. [mehr]

  • Aktuelle Stunde Heute, 18.50 - 19.30 Uhr WDR
In Kamen hat am Samstag (28.02.2015) der Parteitag der NRW-AfD begonnen

Landesparteitag in Kamen Heftige Flügelkämpfe bei der NRW-AfD

Auf ihrem zweitägigen Landesparteitag in Kamen kümmert sich die AfD um ihr inhaltliches Profil. Doch bevor die Arbeit heute beginnen konnte, lieferten sich die unterschiedlichen Flügel einen Schlagabtausch. Die Stimmung im Parteivorstand ist vergiftet. [mehr]

  • Aktuelle Stunde Heute, 18.50 - 19.30 Uhr WDR Fernsehen

tagesschau.de

Trauer um Kreml-Kritiker Nemzow
  • Nemzow-Mord: Russischer Ermittler gehen von Auftragstat aus

    Nach dem Attentat auf den Kreml-Kritiker Nemzow gehen Ermittler von einem Auftragsmord aus - die Tat sei "minutiös geplant" gewesen. Freunde von Nemzow vermuten ein politisches Motiv. In Russland aber auch international sorgte die Tat für Entsetzen.

  • Boris Nemzow: Liberaler Reformer, scharfer Kreml-Gegner

    In den 1990er-Jahren machte Boris Nemzow mit liberalen Wirtschaftsreformen von sich reden, später trat er als scharfer Kritiker von Präsident Putin auf. In der Ukraine-Krise ergriff der schillernde Oppositionspolitker Partei für die prowestliche Führung in Kiew.

  • Ukraine: Poroschenko - eine tragische Figur

    Er galt als Hoffnungsträger für die Ukraine: Petro Poroschenko. Die Bundesregierung setzte große Erwartungen in den Ex-Schokoladenfabrikanten, der im Mai 2014 Präsident der Ukraine wurde. Doch nun herrscht Ernüchterung.

  • Bremer Polizei warnt vor gewaltbereiten Islamisten

    Die Bremer Polizei hat nach Hinweisen einer Bundesbehörde eine Warnung vor gewaltbereiten Islamisten herausgegeben. Es gebe "Schutzmaßnahmen im öffentlichen Raum". Die Polizei dementierte Berichte über einen Zugriff.

  • Pleitewelle bei kommunalen Unternehmen befürchtet

    Städte gehen nicht pleite. Und kommunale Betriebe auch nicht. Hieß es immer. Doch nun häufen sich die Schieflagen. Von Gera bis Singen, Ulm bis Essen, Gießen bis Völklingen. Einzelfälle? Oder Vorboten einer kommunalen Pleitewelle?


Rolfes jubelt über seinen Treffer

Bayer Leverkusen - SC Freiburg 1:0 Bayer müht sich zu drei wichtigen Punkten

Bayer Leverkusen hat der Gala gegen Atlético Madrid Magerkost folgen lassen. Geschwächte Freiburger waren dennoch chancenlos. [sportschau.de]

Zweikampf zwischen Mehmet Kara (li.) und Patrick Funk

NRW-Clubs im Aufstiegsrennen Bielefeld baut Siegesserie aus

Arminia Bielefeld hat seinen Vorsprung in der 3. Fußball-Liga auf neun Punkte ausgebaut. Der Tabellenführer gewann gegen die SpVgg Unterhaching mit 4:0 und feierte damit den vierten Sieg in Serie. Anschluss an die Aufstiegszone halten auch der MSV Duisburg und Preußen Münster. [mehr]

Dominika Valachova

Volleyball-Pokalfinale in Halle/Westfalen Ladies in Black vor "Spiel des Jahres"

Darauf haben die Ladies in Black aus Aachen seit Wochen hingearbeitet: Am Sonntag steigt das Pokalfinale in Halle/Westfalen. Gegner Stuttgart ist favorisiert, die Aachener sehen aber Chancen. [mehr]

  • Sportschau Morgen, 1. März 2015 18.00 - 18.30 Uhr Das Erste

Habicht mit ausgebreiteten Schwingen im Anflug

Nabu will Habicht besser schützen Der verfolgte Jäger

Abgeschossen, vergiftet, gefangen - der Habicht ist längst ein verfolgter Jäger. Der Naturschutzbund hat ihn nicht nur zum "Vogel des Jahres 2015" gekürt, er will auch die illegale Verfolgung des Greifvogels stoppen. Heute beraten die Naturschützer darüber in Recklinghausen. [mehr]



Auto auf Schienen Video Ungewöhnlicher Parkplatz in Dortmund (00:35 Min.)

Ungewöhnlicher Parkplatz in Dortmund Autofahrt endet im Stadtbahn-Tunnel

Die Fahrt eines 31-Jährigen aus Fröndenberg endete in der Nacht zu heute in einer unterirdischen Stadtbahnhaltestelle in Dortmund. Passenderweise mit dem Stationsnamen "Barop-Parkhaus". Die Folge: Am Vormittag lief auf der Strecke nichts mehr. [NRW-Studios]

  • Aktuelle Stunde Heute, 18.50 - 19.30 Uhr WDR Fernsehen
Ein Frühchen im Brutkasten, das in der 25. Woche geboren wurde

WESTPOL zu Medizin bei Frühgeburten Ab wann kann ein Leben gerettet werden?

Kinder, die noch vor Ende der 23. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen, überleben häufig nicht. Auch deshalb, weil Ärzte nicht immer Maßnahmen ergreifen, um das Leben zu retten. WESTPOL hat eine Mutter getroffen, die vor Gericht zog, weil ihr Kind im Krankenhaus starb. [mehr]

  • WESTPOL Morgen, 1. März 2015 19.30 - 20.00 Uhr WDR Fernsehen

NRW-Wetter


Laborforschung

Seltenen Krankheiten auf der Spur 18 Jahre Ärzte-Odyssee

Frank Rutsch aus Münster ist der westfälische Dr. House. Wenn andere Ärzte nicht mehr weiter wissen, weiß der Experte für seltene Krankheiten Rat. Bis Erkrankte ihre Diagnose erhalten, können oft Jahre vergehen. [mehr]

Frau mit Grippe

Erkältung und Grippe Hier rollt die Krankheitswelle durch NRW

Die Grippe und andere Erkältungskrankheiten haben längst auch Nordrhein-Westfalen im Griff. Die Wartezimmer sind voll, die Blutspenden werden knapp und in Bielefeld fallen die Busse aus. Wie es in den Regionen aussieht, zeigt unsere interaktive Karte. [mehr]



Eine streikende Lehrerin schreibt das Wort Warnstreik an die Tafel eines Klassenzimmers

Gescheiterte Tarifverhandlungen Drei Tage Lehrerstreik ab Dienstag

In der kommenden Woche wird es an vielen Schulen von NRW zu Unterrichtsausfällen kommen. Der Grund: ein dreitägiger Warnstreik der angestellten Lehrer wegen der vorerst gescheiterten Tarifverhandlungen. Auch in anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes drohen Streiks. [mehr]

  • eins zu eins Montag, 2. März 2015 09.20 - 09.45 Uhr WDR Fernsehen
Außenansicht der Turbinenhalle von Siemens in Berlin

Peter Behrens-Ausstellung Düsseldorf Pionierwerke der Architektur

Peter Behrens gehört zu den einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Für ihn haben Künstler wie Mies van der Rohe, Gropius und Le Corbusier gearbeitet. Nicht nur in NRW kann man viele seiner Bauwerke bewundern. Behrens designte auch Gebrauchsgüter wie Teppiche oder Besteck. Sein Werk ist jetzt in Düsseldorf zu sehen. Fotos [WDR 5]