Startseite: WDR.de

Mann schließt Tor mit Gittestäben ab

Konkretere Pläne zur Forensik Wuppertal will Bürger informieren

Die "Kleine Höhe" in Wuppertal an der Grenze zu Velbert - dort könnte die geplante Forensik entstehen. Den Standort hat die Stadt dem Land NRW angeboten. Dafür muss ein passender Bebauungsplan her. Die Stadt will die Bürger über alle Schritte informieren. [NRW-Studios]

  • Lokalzeit Bergisches Land | Heute, 19.30 - 20.00 Uhr | WDR Fernsehen


Schneekanonen im Skigebiet "Hunau" in Schmallenberg am 02.12.2011.

Bundesregierung zum Klimawandel Droht NRW-Wintersport- Orten das Aus?

Viele deutsche Skigebiete stehen vor dem Aus - zumindest nach einem drastischen Bericht der Bundesregierung. Zukünftig bleibe das Sauerland grün. Nicht nur der Winterberger Tourismusdirektor widerspricht: "Wir leiden nicht unter Schneemangel!" [mehr]

Die Figur des Hoppeditz zur Beerdigung getragen Video Nubbelverbrennung und Hoppediz-Beerdigung (01:41 Min.) Karneval 2016

Karnevalssession 2016 geht zu Ende Bis bald - Nubbel, Hoppeditz und Lazarus

Im Karneval über die Stränge schlagen - das geht schnell. Doch einer muss für die großen und kleinen Sünden büßen. In Köln kam der Nubbel auf den Scheiterhaufen, Düsseldorf beerdigte den Hoppeditz und Jülich versenkte den Lazarus. [mehr]

tagesschau.de

Demonstrationen vor dem Sturz von Mubarak in Kairo
  • Fünf Jahre nach Sturz Mubaraks: "Es hat sich nichts bewegt"

    "Ich höre gerade, Mubarak ist zurückgetreten": Es war der 11. Februar 2011 - und der damalige ARD-Korrespondent Jörg Armbruster berichtete live vom Tahrir-Platz in Kairo. Im Gespräch mit tagesschau.de blickt er zurück - und zieht eine ernüchternde Bilanz des Arabischen Frühlings.

  • Nahles will 450 Millionen Euro mehr für Integration

    Bundesarbeitsministerin Nahles fordert für die Integration von Flüchtlingen eine halbe Milliarde Euro mehr. Aus dem laufenden Haushalt könne sie die zusätzlichen Aufgaben nicht bewältigen. Die Verhandlungen darüber mit Finanzminister Schäuble liefen bereits.

  • Debatte über Seehofer-Äußerungen: Der Missverstandene

    Horst Seehofer möchte nicht falsch verstanden werden. Vorwürfe, er habe von einem "Unrechtsstaat" gesprochen, wies der CSU-Chef zurück. Die Formulierung, es gebe in der Flüchtlingskrise eine "Herrschaft des Unrechts", ließ er aber so stehen. Auf die Kanzlerin ziele das aber nicht.

  • AfD-Vize von Storch nennt Schusswaffen-Aussage "Fehler"

    AfD-Vize von Storch hat ihre umstrittenen Äußerungen zum Einsatz von Schusswaffen gegen Flüchtlinge an der Grenze als Fehler bezeichnet: Niemand wolle auf Menschen schießen, sagte sie beim Politischen Aschermittwoch der AfD.

  • NATO-Einsatz gegen Schlepper wird konkreter

    Ein NATO-Einsatz gegen Schlepper rückt offenbar näher. Griechenland habe sich dem deutsch-türkischen Vorschlag einer Marinemission angeschlossen, hieß es aus Kreisen der Bundesregierung. Die NATO-Verteidigungsminister wollen im Laufe des Tages darüber beraten. Von Kai Küstner.

  • Kommentar: NATO in der Ägäis - eine Verzweiflungstat

    Die Europäer kriegen es einfach nicht hin mit der gemeinsamen Küstenwache und jetzt rufen sie nach der NATO. Was für ein peinlicher Akt der Verzweiflung, meint Christoph Prössl. Zumal die NATO in der Flüchtlingskrise auch nicht helfen kann.



Ein Baby kurz nach der Geburt

Mit fast 80 Jahren immer noch Arzt 100.000 Babys und ein Professor

Er ist wie ein Fels in der Brandung und eine Art Marathonmann: Kinderarzt Professor Kotlarek läuft die vier Etagen zur Neugeborenenstation im Aachener Luisenhospital über die Treppen. Mit fast 80 Jahren. Während andere schon lang in Rente sind, macht er einfach weiter. [NRW-Studios]

Verschiedene iPhone 6 Modelle

WDR Blog Digitalistan Mein Handy gehört mir? Träum weiter!

Wer ein teures Smartphone kauft, sollte meinen, es gehört ihm. Doch weit gefehlt: Apple, Google und Microsoft kontrollieren alles - und entscheiden sogar, ob wir die Geräte benutzen dürfen. Ein Skandal, sagt Digitalistan-Blogger Jörg Schieb. [mehr]

NRW-Wetter


Selektion ungarischer Juden an der Verladerampe des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau (Aufnahme im Juni 1944)

Auschwitz-Prozess in Detmold War Ex-SS-Mann an 170.000 Morden beteiligt?

Vor dem Landgericht Detmold beginnt heute einer der letzten NS-Kriegsverbrecher-Prozesse. Angeklagt ist ein früherer SS-Mann aus Lage (Kreis Lippe). Der 94-Jährige soll als Wachmann im KZ Auschwitz Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen geleistet haben. [mehr]

  • Morgenecho | Jetzt bis 09.45 Uhr | WDR 5


Licht- und Musik-Wellness im Tierheim

Wellness im Tierheim Mit Musik und Duft wird das Hundeleben besser

Seit ein paar Wochen bietet das Dortmunder Tierschutzzentrum seinen Hunden jeden Abend ein Wellness-Programm mit Entspannungsmusik von CD (extra für Hunde), mit besonderem farbigen Licht und Aromatherapie. [NRW-Studios]

Eisenbahnschienen der Deutschen Bahn AG

Eingleisige Bahnstrecken in NRW "Genauso sicher wie zweigleisige Strecken"

Das Bahnunglück in Bad Aibling ereignete sich auf einer eingleisigen Strecke. Auch in NRW sind knapp 40 Prozent der Strecken eingleisig. Doch die Deutsche Bahn besteht darauf, dass diese Strecken nicht weniger sicher seien. [mehr]


Liebeskummer

Liebeskummer-Forschung Was gegen Herzschmerz

An Aschermittwoch ist alles vorbei. Das gilt für die eine oder andere Karnevals-Romanze, aber auch für manch große Liebe, die über die tollen Tage zerbricht. Es droht: Liebeskummer. Was Forscher über den großen Herzschmerz sagen - und zu welchen Gegenmitteln Experten raten. [mehr]

Frau versteckt sich unter der Bettdecke

Alles rund ums Schlafen Wie man sich bettet...

Ohne Schlaf kommt niemand aus: Wir verbringen schätzunsgweise an die 25 Jahre unseres Lebens damit. Umso wichtiger ist es, dass im Schlafzimmer alles stimmt. Tipps und Wissenswertes rund ums Schlafen. [mehr]