Tag der Medienkompetenz Das ABC des WWW

Ein Podcast aus der Musterzelle, der Datencheck des eigenen Facebook-Profils oder Diskussionen mit Fachleuten und Abgeordneten – am 26. November dreht sich im Düsseldorfer Landtag alles um die Medienkompetenz. Wer teilnehmen will, muss sich jetzt anmelden.


"Hier wird etwas zum Anfassen und Diskutieren geboten, ein Tag rund um analoge und digitale Medien, wie sie uns verändern, wie wir sie mitgestalten und wie wir sie uns wünschen", erklärt Uwe Kammann, Direktor des Grimme-Instituts, das den Tag der Medienkompetenz im Auftrag der Landesregierung veranstaltet. So ist es etwa möglich, sein eigenes Facebook-Profil auf seine Datensicherheit checken zu lassen. Erfahrene Hacker lassen sich über die Schulter schauen, Computerspiele können mit Experten getestet werden und beim Geocaching begeben sich die Besucher auf eine virtuelle Schnitzeljagd. Das Programm im Landtag ist vielfältig – und kostenlos.

Anmeldung erforderlich

Um beim Tag der Medienkompetenz dabei sein zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Bis zum Montag (19.11.2012) kann man sich online auf der Homepage der Veranstaltung anmelden. Dort finden sich auch ein ausführliches Programm und weitere Informationen.

Drei Themen will das Grimme-Institut besonders beleuchten: Datenschutz und Privatsphäre, politische Partizipation sowie Mediennutzung für Kinder und Jugendliche. Plakativ sind diese Blöcke mit "Vertrauen", "Teilhaben" und "Lernen" überschrieben, mit Inhalt gefüllt werden sie mit drei zentralen Diskussionsrunden mit Experten und Abgeordneten aller Parteien.

Live aus der Musterzelle


Viel Information verspricht auch die Präsentation von insgesamt 28 Medienbildungseinrichtungen aus ganz NRW. Die Ausstellung bildet den Abschluss eines mehrwöchigen Projekts, bei dem Landtagsabgeordnete des Kultur- und Medienausschusses in ihren Wahlkreisen solche Einrichtungen besucht haben, die besonders aktiv sind. Jetzt stellen die Initiativen und Gruppen ihre Arbeit einem größeren Publikum vor. Mit dabei sind etwa der "Podknast", der live aus einer Musterzelle berichten wird, und eine E-Rollstuhlsimuation, die am Bildschirm deutlich macht, mit welchen Schwierigkeiten Rollstuhlfahrer zu kämpfen haben.

Den Abschluss des Tages markiert eine Diskussionsrunde im Plenarsaal des Landtags, die WDR-Moderator Ralph Caspers leitet. Ziel des "Tags der Medienkompetenz" sei es, Austausch und Dialog zu födern, so Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Alle Bürger müssten die Möglichkeit haben, mit den Entwicklungen der digitalen Welt Schritt zu halten. Das "WWW" müsse heute genauso gut beherrscht werden wie das "ABC" oder das "Einmaleins". Mitmachen und Mitdiskutieren seien ausdrücklich erwünscht.


Stand: 18.11.2012, 06.00 Uhr