Urheberrecht im Internet - Zeitgeschichtliches Archiv

Lobo, Domscheit-Berg, Kurz, Passig, Haeuseler, Passig, Sixtus, Bunz, Knüwer, Spielkamp

Umfrage Was die Netzprominenz zur Urheberrechtsdebatte sagt

"Ein verstaubtes Gesetz im digitalen Alltag", sagen die einen. "Umsonstkultur und Anarchie", klagen die anderen. Auch auf der Blogger- und Netzkulturkonferenz Republica 12 in Berlin war der Streit um das Urheberrecht ein Thema. WDR.de hat dort dazu eine Umfrage unter Netzprominenten durchgeführt.

Johnny Haeuseler auf der Republica

Johnny Haeusler Alles besser geworden

"Eigentlich ist ja alles besser geworden", sagt der Spreeblick-Blogger, Republica-Mitbegründer und Musiker. "Die Umsätze in der Entertainmentbranche steigen und wir haben im Bereich Musik sehr viel mehr legale Angebote." [mehr]


Sascha Lobo auf der Republica 12

Sascha Lobo Endlich verhandeln

"Ich beobachte die Urheberrechtsdebatte aus ganz vielen Gründen sehr intensiv. Einer davon ist ein privates Interesse", sagt der Autor, Blogger und Strategieberater Sascha Lobo. "Ich lebe zum Teil davon, dass ich meine Urheberrechte Verwertern zur Verfügung stelle." [mehr]

Constanze Kurz Kleinstbeträge an Urheber

"Man sollte sich damit beschäftigen, wie man zukunftsgewandte Vergütungssysteme findet", erklärt Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs (CCC). "Mich beunruhigt , dass sich die Fronten so stark verhärten und sehr wenig konstruktiv debattiert wird." [mehr]

Kathrin Passig Kein Frieden in Sicht

"Ein Hauptärgernis an der Urheberrechtsdebatte ist für mich, dass es nach Ansicht vieler Menschen eine einfache Frage ist, auf die es eine einfache Antwort gibt", sagt Kathrin Passig, Schrifstellerin und Bloggerin. Die Diskussion erinnere sie an Streit um Steuern. [mehr]


Markus Beckedahl

Markus Beckedahl Ein Recht auf Remix

"Man hat manchmal das Gefühl, dass sehr viele Dinge durcheinander geworfen werden", beobachtet Markus Beckedahl, Republica-Organisator und Blogger. "Ich würde mich darüber freuen, wenn tatsächlich auch über Reformen gesprochen werden würde." [mehr]

Thomas Knüwer Mehr Verbraucherschutz

"Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir den Verbraucherschutz ins Urheberrecht reinbekommen. Wir sollten einfach mal etwas gelassener an diese Debatte rangehen", sagt Thomas Knüwer, Unternehmensberater und Blogger. "Das Urheberrecht in seiner aktuellen Form ist nicht so übel." [mehr]

 Mercedes Bunz

Mercedes Bunz Bessere Plattformen

"Ich bin mittlerweile eigentlich gelangweilt von der Diskussion" gibt Mercedes Bunz, Kulturwissenschaftlerin und Autorin, zu. "Jeder Mensch möchte doch Künstler unterstützen. Mit dem Internet und der Digitalisierung verschiebt sich aber vieles." [mehr]


Matthias Spielkamp Erst Antworten finden

"Es ist erstaunlich, dass es jetzt auf einmal so knallt", sagt Matthias Spielkamp, Journalist und Projektleiter von iRights.info, und: "Das Urheberrecht ist ein komplexes System, bei dem man nicht eine einzige Lösung finden kann. Ich hoffe, dass es erst Mal überhaupt keine Klärung gibt." [mehr]