Der 11. September - Zeitgeschichtliches Archiv

Manhattan liegt unter einer dicken Rauchwolke

Nachrichtenticker vom 11.09.2001 Die Terrorwelle in den USA

New York, 8.45 Uhr Ortszeit (14:45 MEZ): Ein Flugzeug rast in den nördlichen Turm des World Trade Centers. Wenig später steuert eine zweite Maschine auf den Südturm zu und in Washington stürzt eine weitere Passagiermaschine auf das Pentagon. Eine Chronologie der Ereignisse. [mehr]


Die Zwillingstürme liegen in Schutt und Asche

Herbert Bopp berichtet 2001 aus New York Die Trümmer, das Elend, der Schmerz

WDR.de-Reporter Herbert Bopp reist direkt nach den Anschlägen vom 11. September 2001 von Kanada nach New York und schrieb neun Tage lang Tagebuch aus einer "verwundeten Stadt". Seine bewegenden Reportagen rufen auch nach 10 Jahre viele Erinnerungen hervor. [mehr]

"Wir werden nie vergessen" steht auf einem Banner in der Nähe der WTC-Trümmer

Herbert Bopp-Tagebuch : Ein Jahr danach Wiedersehen am Ground Zero

Herbert Bopp sitzt wieder einmal im Zug Richtung New York. Ein Jahr nach den Anschlägen vom 11. September 2001 kehrt der WDR.de-Reporter nach Manhattan zurück - auf der Suche nach einer noch nicht erzählten Geschichte. [mehr]

Thomas Nehls auf dem Balkon seiner Wohnung

WDR-Radioreporter Nehls erinnert sich "Der Tag versprach wunderschön zu werden ..."

Thomas Nehls, ARD-Korrespondent in New York, war auf dem Weg ins Büro, als seine Frau rief: "Das World Trade Center brennt!" Fünf Minuten später berichtete er live für WDR 2. Für WDR.de erinnerte sich der Journalist 2002 an die dramatischen Ereignisse. [mehr]