Bundeswehrreform - Zeitgeschichtliches Archiv

Bundeswehr gründet zentrales Bundesamt für Infrastrukturaufgaben in Bonn

Bundeswehrreform Neues Bundeswehramt in Bonn nimmt Arbeit auf

In Bonn hat das neue Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr seine Arbeit aufgenommen. Die Behörde soll Verwaltungsaufgaben bündeln. Präsident Matthias Leckel im Interview. [mehr]


Soldaten

Reaktionen aus dem Land zu Abbauplänen "Standortschließungen treffen NRW hart"

Zwei Standorte werden geschlossen, fast 10.000 Stellen gestrichen: NRW ist von den Plänen zu Standortschließungen bei der Bundeswehr nicht verschont geblieben. "Ein schwerer Schlag für die betroffenen Regionen", meint die Landesregierung und fordert Hilfen vom Bund. [mehr]

Hinweisschild zu Kaserne in Augusdorf

Folgen der Bundeswehrreform für NRW Angst vor dem Abzug in Augustdorf

Die Stellenstreichungen bei Bundeswehrstandorten in Deutschland betreffen auch NRW-Stützpunkte: Zum Beispiel Augustdorf  - ein kleines Dorf mit großer Kaserne im Landkreis Lippe. [mehr]

Mit Fackeln und Musikinstrumementen stehen Bundeswehrsoldaten 1999 während des Großen Zapfenstreichs im Schlosses Bellevue

Zwei Bundeswehrstandorte schließen Zapfenstreich für Kerpen und Königswinter

Jetzt ist es raus: Die Bundeswehr schließt ihre Standorte in Kerpen und Königswinter, in Augustdorf wird die Belegschaft halbiert. Insgesamt sinkt die Zahl der Dienstposten in NRW von rund 36.600 auf rund 26.800. Bundesverteidigungsminister de Maizière stellt den genauen Plan am Nachmittag vor. [mehr]